Handwerker für Kleinreparaturen: 4 Tipps für eine erfolgreiche Suche

Mit diesen vier Tipps finden Sie ganz schnell einen passenden Handwerker für Kleinreparaturen. Sparen Sie sich Zeit und Kraft beim Einholen verschiedener Offerten, denn diesen Aufwand können Sie minimieren, wenn Sie es richtig anstellen.

Kleinreparaturen fallen in jedem Haushalt immer wieder an. Auch für diese sollten Sie sich um einen professionellen Handwerker kümmern, der diese Arbeiten übernimmt und für Sie erledigt. So bekommen Sie ein optimales Ergebnis und sparen sich selbst die Mühe.

Verschwenden Sie keine unnötigen Gedanken an zeitaufwändige Ausschreibungen. In diesem Artikel finden Sie vier Tipps, wie Sie Ihr Problem so genau wie möglich beschreiben, ohne ein Vollprofi werden zu müssen.

Lesen Sie ausserdem, wie Sie mit renovero.ch ganz einfach passgenaue Offerten in Ihrer Umgebung finden.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

So gelingt Ihnen die Suche garantiert

Mit den folgenden Punkten gelangen Sie zu einem detaillierten Handlungsablauf für die Vorbereitung und Erstellung einer detaillierten und erfolgsversprechenden Offertanfrage.

1. Kleinreparatur oder schon Renovierung?

Machen Sie sich Gedanken zu Ihrem aktuellen Projekt. Handelt es sich „nur“ um ein Brett, welches angebracht werden muss oder soll ein Raum umgebaut werden?

Je nach Grösse und Aufwand des Projektes handelt es sich noch um eine Kleinreparatur oder schon um Renovierungsarbeiten. Haben Sie dabei auch die nötigen Arbeitsstunden des Handwerkers im Hinterkopf.

Wenn grössere Aufgaben anstehen, sollten Sie einen entsprechenden Fachmann engagieren. Kleinere Reparaturarbeiten löst möglicherweise schon ein Auszubildender eines Fachbetriebs.

2. Eigene Vorbereitungsmöglichkeiten

Haben Sie die zu reparierende Stelle genau inspiziert, schauen Sie sich im Anschluss die nähere Umgebung an. Verlaufen Stromleitung rund um diesen Platz oder sind störende Ecken und Kanten in unmittelbarer Nähe?

Eine freie Arbeitsfläche spart Zeit, selbstverständlich kommt ein erfahrener Handwerker ohne Probleme mit einem verwinkelten Ort klar und leistet auch dort hochwertige Arbeit.

Je mehr Sie selbst vorbereiten, desto weniger Zeit braucht der Handwerker, etwa um Möbel zu verschieben. Das spart Arbeitszeit und spiegelt sich in der Rechnung wider.

3. Wer löst das Problem?

Jeder Handwerker hat seine speziellen Leistungsbereiche und kann diese besonders kompetent bearbeiten. Dass Sie für die Behebung eines Wasserschadens keinen Maler beauftragen, ist klar.

Folgend finden Sie eine kleine Übersicht mit beispielhaften Arbeitsgebieten:

  • Wände streichen, Tapeten kleben: Ein Maler kennt Tricks, wie Ihr Projekt besonders schön und schnell erledigt wird.
  • Einbauschränke, Probleme am Türrahmen? Zimmermann oder Schreiner sind hier die richtige Adresse.
  • Wasserschäden, Sanitärarbeiten: Rufen Sie eine Rohrbruch-Ortungsfirma oder einen allgemeinen Sanitär-Techniker. (Nehmen Sie einen Wasserschaden in keinem Fall auf die leichte Schulter. Hier können schwere Schäden entstehen.)
  • Beleuchtung, Leitungen legen: Elektriker kennen die Gefahren des Stroms und wissen damit umzugehen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie den idealen Handwerker finden.

Kleiner Tipp

Die Ratgeber von renovero.ch stellen unter anderem die verschiedenen Handwerker und ihre Arbeitsbereiche detailliert vor. Wenn Sie nicht sicher sind, welcher Fachmann für Ihr Projekt in Frage kommt, können Sie sich dort informieren

Wenn Sie schon länger mit dem Gedanken spielen, einen Handwerker kommen zu lassen, wird folgender Punkt besonders interessant für Sie sein.

4. Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe

Oft tun sich gleich mehrere Baustellen auf. Gehen Sie die Räumlichkeiten ab und schauen Sie nach weiteren Projekten. Lassen sie sich miteinander verbinden?

So sparen Sie nicht nur Geld für die Anfahrtskosten, sondern auch Zeit: Ein Handwerker kommt einmal und erledigt gleich mehrere Aufträge.

Sollten Sie in Ihren Räumen arbeiten, können Sie den Auftrag über das Wochenende oder in den Abendstunden in Auftrag geben. Viele Handwerker erledigen ihre Arbeit schnell und präzise und sind ausserdem bei ihren Arbeitszeiten sehr flexibel.

Die besten Offerten einholen

Zunächst sollten Sie also den Umfang der Arbeiten definieren, danach prüfen, welche Arbeiten Sie selbst vorbereiten können und dann den richtigen Fachmann finden. Das können Sie ganz einfach, kostenlos und unverbindlich mit einer Offertanfrage bei renovero.ch tun.

Das Bewertungssystem von renovero.ch hilft Ihnen ausserdem dabei, die besten Handwerker zu finden, indem es Erfahrungen früherer Kunden anzeigt. Der Erledigung Ihrer Kleinreparaturen steht so nichts mehr im Wege.