Bodenheizungsverteiler: Diese 5 Fakten sollten Sie kennen

Wenn Sie eine Bodenheizung besitzen oder den Einbau planen, sollten Sie sich mit der Funktion eines Bodenheizungsverteilers befassen. Wir nennen Ihnen in unserem Artikel die 5 wichtigsten Punkte, die Sie dazu wissen sollten.

Sie sind Bauherr und denken über den Einbau einer Bodenheizung nach? Oder besitzen Sie bereits eine, haben aber Probleme damit?

Dann sollten Sie wissen, wie ein Bodenheizungsverteiler funktioniert und was Sie diesbezüglich berücksichtigen müssen – unser Artikel nennt Ihnen dazu die 5 wichtigsten Fakten, damit Sie die richtigen Fachleute finden und wissen, was bei Pflege und Wartung zu bedenken ist.

Damit haben Sie so lange wie möglich Freude an Ihrer Heizungsanlage.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist?
Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen

Wichtige Fakten zum Thema Bodenheizungsverteiler

Bei einem Bodenheizungsverteiler handelt es sich um den Anschluss an der Verteilerstation. Er wird benötigt, um den Wasserzufluss zur eingebauten Bodenheizung zu regulieren.

Sowohl die Menge als auch die Temperatur des zufliessenden Wassers wird hier entsprechend angepasst. Somit ist der Bodenheizungsverteiler ein wichtiger und zentraler Bestandteil, damit Ihre Heizungsanlage zufriedenstellend funktioniert.

1. Aufbau

Eine Bodenheizung verfügt in der Regel über mehrere Heizkreise, die im Bodenheizungsverteiler zusammenlaufen. Dabei gibt es für jeden einzelnen Heizkreis jeweils einen Vor- und einen Rücklauf.

Der Vorlauf steht für den Weg vom Heizsystem zur Bodenheizung, der Rücklauf bezeichnet den umgekehrten Weg von der Bodenheizung zum System. Die Verteilerrohre können aus Messing oder aus Edelstahl bestehen.

Neben diesen beiden Systemen verfügt ein Bodenheizungsverteiler ausserdem über folgende Bestandteile:

  • Stellantrieb
  • Durchflussanzeige
  • Füll- und Entlüftungsventile
  • Thermostat
  • Regelstation für Vorlauftemperatur
  • Verteilerschrank

2. Funktionsweise

Der Heizkreisverteiler sorgt für eine gleichmässige Verteilung der Wärme auf alle bestehenden Heizkreise.

Die gegenläufige Warmwasser-Fliessrichtung gewährleistet dabei eine möglichst ausgeglichene Wärmeverteilung im Raum, indem die Vor- und Rückläufe parallel zueinander angeordnet werden.

Jeder Heizkreis kann mithilfe des jeweiligen Ventils hydraulisch angepasst werden. Auf diese Weise werden die Strömungswiderstände angeglichen.

Anhand der integrierten Durchflussanzeige kann das Volumen des durchströmenden Wassers optisch kontrolliert werden, die Anzeige erfolgt in der Regel in Liter pro Minute.

Der Stellantrieb kommt zum Zuge, sobald die Raumtemperatur vom angegebenen Sollwert abweicht. Er gibt eine angepasste Hubbewegung an das Ventil des betreffenden Heizkreises, also im Prinzip wechselnde „Auf-“ und „Zu-Befehle“, die den Wärmeleistungsbedarf regulieren.

Ein Thermostat, dessen Fühler im Heizbereich angebracht werden, regelt die Energiezufuhr. Durch elektrische Impulse an den Stellmotor des Bodenheizungsverteilers wird das entsprechende Ventil angesprochen.

3. Vorteile

Nicht umsonst werden heutzutage sehr viele Wohnhäuser mit diesen Heizungssystemen ausgestattet. Sie verfügen über zahlreiche Vorteile:

  • Die Heizung ist nicht sichtbar, Sie benötigen keine störenden Heizkörper an den Wänden.
  • Aufgrund hoher Qualitätsstandards ist eine solche Heizungsanlage sehr sicher.
  • Eine Bodenheizung ist mit verschiedensten Bodenbelägen nutzbar.
  • Die milde, von unten aufsteigende Wärme ist angenehm und sorgt für Fusswärme.
  • Die Heizart ist sehr wirtschaftlich und umweltfreundlich.

4. Wartung und Einbau

Mit dem Einbau einer Bodenheizung sollten Sie in jedem Fall einen Profi beauftragen. Entsprechende Fachbetriebe für Bodenheizungen können Sie auf einfache und unverbindliche Weise bei renovero.ch finden.

Diese Unternehmen kümmern sich auch um die notwendige Wartung des Bodenheizungsverteilers und können Sie bei Fragen oder Problemen umfassend beraten.

Nutzen Sie die grösste Handwerkerbörse der Schweiz, um eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage zu stellen, wenn Sie den Einbau eines Bodenheizungsverteilers planen oder wenn Ihre Bodenheizung gewartet beziehungsweise überprüft werden muss, da sie nicht wie gewünscht funktioniert.

Erhalten Sie mehrere Angebote mit ähnlichen Konditionen, die Ihnen eine finale Entscheidung erschweren, nutzen Sie die Bewertungen anderer Auftraggeber, die Sie ebenfalls bei renovero.ch finden. Sie liefern Ihnen ein hilfreiches Bild der Qualität einzelner Betriebe und der Zufriedenheit der Kunden.

Erfahren Sie hier alles über das Berufsbild des Heizungsmonteurs.

5. Langlebigkeit fördern

Bodenheizungen sind in der Regel sehr langlebig und wenig störungsanfällig. Dennoch können undichte Stellen oder Störungen in der Wärmeverteilung auftreten.

Eine regelmässige Wartung des Bodenheizungsverteilers ist empfehlenswert, damit mögliche Störungen oder Unregelmässigkeiten frühzeitig auffallen und behoben werden können, bevor grössere Schäden entstehen.

Finden Sie den passenden Profi

Sie haben nun einen noch genaueren Einblick in den Aufbau und die Funktionsweise einer Bodenheizung bekommen und können den Wartungsbedarf einschätzen.

Wenn Sie also über den Einbau einer Bodenheizung nachdenken oder für die bestehende Anlage eine Wartung für notwendig halten, sollten Sie nicht zögern, einen Handwerker zu beauftragen.

Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage bei renovero.ch und dem dazugehörigen Bewertungssystem gehen Sie keinerlei Risiko ein.

Stattdessen finden Sie auf einfachste Art einen geprüften und professionellen Fachbetrieb, der Ihnen bei Ihrem Problem helfen kann.