Kleines Loch im Heizkörper: mit unserer Hilfe schnell behoben

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein kleines Loch im Heizkörper erfolgreich reparieren lassen können. Mit einer Offertanfrage auf renovero.ch finden Sie genau die Leistung, die Sie brauchen.

Ihre Heizung ist undicht geworden? Ein kleines Loch im Heizkörper ist nicht nur im Sinne der Energieeffizienz ungünstig – vor allem können die Folgeschäden immens sein. Von Wasserschäden bis hin zu Schimmelbildung in den Wohnräumen ist alles möglich.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, geben wir Ihnen Sofortmassnahmen an die Hand, zeigen Ihnen Schritte zur Beseitigung des Schadens auf und helfen Ihnen, den passenden Fachmann für Ihr Problem zu finden.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Die Heizung leckt – was ist zu tun?

Ob zugefroren oder mit den Jahren durchgerostet – ein kleines Loch in der Heizung sollte so schnell wie möglich behoben werden, um Folgeschäden durch austretendes Wasser zu verhindern.

Zunächst sollten Sie herausfinden, an welcher Stelle der Heizkörper Wasser verliert. Ist dies mit dem blossen Auge nicht zu erkennen, trocknen Sie die Heizung ab und legen Sie anschliessend Papiertücher unter den Heizkörper. So sehen Sie genau, wo sich das Loch befindet.

Mögliche Szenarien und ihre Bedeutung

  • An einer Verschraubung oder Dichtung tritt Wasser aus:

Sie können versuchen, mit einer Rohrzange den Stopfen vorsichtig wieder festzudrehen.

  • Wasser tröpfelt aus einer Naht oder aus einem Falz des Heizkörpers: 

Stellen Sie Schüsseln unter die undichte Stelle, um das Wasser aufzufangen, bis der Handwerker kommt.

  • Das Wasser tritt aus der Heizung selbst aus: 

In diesem Fall haben Sie als Laie kaum eine Chance, das Loch selbst zu lokalisieren. Gründe für einen Defekt können beispielsweise ein Schaden am Ausdehnungsgefäss oder ein Loch im Kupferrohr sein. Auch hier kann nur ein Fachmann helfen.

In allen Fällen sollten Sie die Heizung abschalten und Heizkörper- und Rücklaufventil schliessen.

Ebenso sollten Sie alle Wasserleitungen, die zum Heizungssystem gehören, zudrehen. Tritt sehr viel Wasser aus, sollten Sie auch den Hauptwasserhahn für die Wasserversorgung Ihres Hauses schliessen.

Nach diesen Sofortmassnahmen sollte ein Fachmann gesucht werden. Nur ein ausgebildeter Heizungsinstallateur oder -monteur kann Ihnen die richtige Hilfe bieten.

Professionelle Schadensbeseitigung

Ein Heizungsinstallateur oder -monteur wird versuchen, ein kleines Loch in der Heizung zu reparieren, indem er von innen eine Dichtungsmasse aufträgt.

Versierte Installateure können auch durchgerostete Eisenheizkörper elektrisch schweissen. Dabei wird das Loch verschlossen und abschliessend mit Polyesterharz versiegelt.

Diese Reparatur-Lösungen halten oftmals jedoch nicht länger als ein bis zwei Jahre. Deshalb wird ein Fachmann bei grösseren Schäden in der Regel das Auswechseln des Heizkörpers empfehlen.

Hier erfahren Sie mehr über den Heizungsmonteur und wie Sie diesen finden.

Den richtigen Fachbetrieb für die Reparatur einer undichten Heizung finden

Auf renovero.ch den richtigen Heizungsbauer zu suchen, hat viele Vorteile:

  • Offertanfragen sind für Sie als Auftraggeber kostenlos und unverbindlich.
  • Sie haben sofort Kontakt zu fast allen Fachbetrieben in Ihrer Region – und das mit einer einzigen Offertanfrage.
  • Sie können in Ruhe mehrere Offerten vergleichen.
  • Sie können im Bewertungsportal von renovero.ch auf die Erfahrungen früherer Auftraggeber mit den jeweiligen Anbietern zurückgreifen.

In Ihre Offertanfrage sollten Sie folgende Punkte einfliessen lassen:

  • Wo befindet sich an der Heizung der Schaden? (Sofern Sie das Loch lokalisieren können.)
  • Welche Grösse weist das Loch auf?
  • Wie alt ist die Heizungsanlage bzw. der betroffene Heizkörper?
  • In welchem Ort wohnen Sie? Bitten Sie in Ihrer Anfrage darum, dass die Anfahrtskosten mit in der Offerte aufgeführt werden.

Sinnvolle Prophylaxe

Häufig ist das Zufrieren eines Heizkörpers der Grund dafür, dass die Heizung undicht wird. Die beste Vorsorge ist natürlich, eine Heizung gar nicht erst dem Frost auszusetzen.

Passiert dies aber doch einmal, dann drehen Sie zunächst den Haupthahn der Wasserleitung ab, bevor Sie den zugefrorenen Heizkörper auftauen.

Zum Auftauen sollten Sie nur Geräte mit niedrigen Temperaturen verwenden wie Haartrockner und Heizlüfter oder auch Wärmflaschen, auf keinen Fall jedoch Heissluftgebläse.

Die sehr hohen Temperaturen dieser Geräte fügen der Heizung unter Umständen grössere Schäden zu. Überprüfen Sie schon direkt nach dem Auftauen die Heizung auf Risse und Löcher!

Den passenden Heizungsmonteur finden mit renovero.ch

Ein Loch in Ihrer Heizung muss kein Drama sein. Mit unserer Unterstützung formulieren Sie – gezielt und präzise – hier bei renovero.ch eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage, um den pas-senden Heizungsmonteur zu finden.

Über das Bewertungssystem auf renovero.ch können Sie von den Erfahrungen anderer Nutzer profitieren und Ihre eigenen Erfahrungen weitergeben.