Reduit einrichten: in 3 Schritten zum Raumwunder

Meist muss eine Abstellkammer für nutzlose Dinge herhalten, die man nicht braucht. Doch diese Verwendung ist viel zu Schade.

Mit unseren drei Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie einen sinnvollen Einrichtungsplan ausarbeiten, wie Sie das Reduit einrichten und geben Ihnen Tipps zum Ordnunghalten.

Klein, unordentlich und meist ohne Tageslicht: der Abstellraum. Er ist das Stiefkind einer jeden Wohnung und dient oft als Herberge von leeren Kartons, Putzutensilien und Haushaltsgegenständen.

Doch diese Verwendung ist viel zu schade, denn aus den schmalen vier Wänden können Sie im Handumdrehen einen funktionalen Nutzraum herstellen.

Ob als begehbaren Kleiderschrank oder Haushaltsraum: Wir zeigen Ihnen, wie Sie in nur drei Schritten die Änderung des Raumes richtig planen, Ihren Reduit einrichten, den vorhandenen Platz sinnvoll nutzen und geben Ihnen Tipps, wie Sie in Zukunft Ordnung bewahren. 

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

1. Die richtige Planung

Damit das Einrichten Ihres Reduit ein Erfolg wird, bedarf es einer genauen Planung. Doch wie sieht diese aus und was müssen Sie beachten? Anhand des folgenden Planungsablaufes klären wie diese Fragen und helfen Ihnen, organisierter an die Arbeiten heranzugehen.

  • Den Raum komplett ausräumen:

Egal ob Möbel oder Kleinkram – um sich einen genauen Überblick über die Grösse zu verschaffen, muss der Abstellraum einmal komplett ausgeräumt, ausgemistet und gesäubert werden.

  • Mass nehmen:

Notieren Sie sich die Länge und Höhe jeder einzelnen Wand und die Quadratmeterfläche. Zeichnen Sie anschliessend den Grundriss originalgetreu auf Papier und nehmen für jeden Meter einen Zentimeter.

  • Design-Wünsche festlegen:

Welche Funktion soll der Raum übernehmen? In welcher Wandfarbe möchten Sie den Raum streichen? Soll der Boden verändert werden? Haben Sie einen Möbelwunsch?

Welche Art von Beleuchtung möchten Sie anbringen? Soll der Einrichtungsstil auch in Ihrem Reduit fortgesetzt werden?

All das muss vorab geklärt werden. Erstellen Sie einen Wunschkatalog und notieren Sie Ihre Vorstellungen.

  • Einen Raumplaner beauftragen:

Eine geschulte Fachkraft hat meist eine bessere Vorstellungskraft von Räumen und deren Nutzungsmöglichkeiten. Der Raumplaner zeigt Ihnen, welche Wünsche realisiert werden können. 

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie den richtigen Handwerker finden.

2. Das Einrichten eines Reduits

Nach der Planung ist vor dem Einrichten: Jetzt wissen Sie, wie genau Ihre Abstellkammer gestaltet werden soll. Nun geht es an das Finden und Anbringen passender Möbel, Lampen und Farben. Unsere Tipps verraten Ihnen, welche Möbel sich am besten für kleine Räume eignen.

  • Setzen Sie auf multifunktionale Möbel:

Gerade für sehr kleine Räume eignen sich praktische Möbel. Sie erfüllen meist mehrere Funktionen und sind dadurch sehr platzsparend.

Oft sind sie flexibel, klappbar oder besitzen Rollen. So besitzt beispielsweise eine Sitzbank ebenfalls eine Truhenfunktion, in der Sie Utensilien verstauen können.

  • Nutzen Sie den Platz aus:

Denken Sie an die Höhe oder passen Sie für enge Nischen oder tiefe Dachschrägen individuelle Möbel auf Mass an. Auf renovero.ch finden Sie mit einer passenden Offertanfrage den idealen Handwerker für solche Arbeiten.

  • Sorgen Sie für Stauraum:

Der Raum ist klein und viele Dinge müssen verstaut werden? Besorgen Sie Kisten und Boxen in hellen oder transparenten Farben und stellen Sie diese auf das Regal. Setzen Sie zudem auf offene Regale mit viel Stellfläche in Weiss. Das lässt den Raum grösser wirken.

Wie der Raum größer wirkt

Verwenden Sie eine helle Wandfarbe und die richtige Beleuchtung. 

Da ein Abstellraum inklusive Möbel noch kleiner wirkt, sollten Sie unbedingt auf die richtige Wandfarbe und Beleuchtung achten. Ein Weiss oder Beige und zusätzliche Deckenstrahler sowie integrierte Leuchten im Schrank öffnen den Raum.

3. Ordnung schaffen und halten

Ihr Reduit ist fertig eingerichtet und sieht toll aus. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, auf Ordnung zu setzen. Mit unserem Ordnungs-Konzept bleiben Sie vor der berüchtigten „Gerümpelkammer“ verschont und finden schnell das, was Sie benötigen.

  • Verwenden Sie für Gegenstände in oberen Regalen passende Kisten und listen Sie den Inhalt auf der Frontseite auf. Für Schuhe eignen sich Bilder.
  • Befestigen Sie mehrere Haken an der Wand.
  • Hohe Schirmständer sind ein toller Behälter für Papierrollen oder Poster.
  • Verwenden Sie stapelbare Acrylkisten. Hier können Sie den Inhalt sofort erkennen und platzsparend Arbeiten.
  • Bei einem Kleiderschranksystem auf ausreichende Stangen und Kleiderbügel setzen. 

Mit renovero.ch den richtigen Handwerker finden

Die minimale Fläche und der dunkle Raum sind von nun an kein unliebsames Anhängsel Ihrer Wohnung mehr. Jetzt wissen Sie, wie Sie den geringen Platz am idealsten nutzen, welche Möbel sich eignen, wie Sie einen Reduit einrichten und für Ordnung sorgen.

Auf renovero.ch finden Sie auch den richtigen Fachmann, der den Bau und das Anbringen der individuellen Möbel für Sie übernimmt. Erstellen Sie dazu einfach eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage und finden Sie so den bestmöglichen Handwerker.

Das Bewertungssystem auf renovero.ch ist ebenfalls eine nützliche Hilfe beim Vergleich der erhaltenen Offerten. Hier profitieren Sie von den Erfahrungswerten anderer Nutzer und können treffsicher einen zuverlässigen Handwerker auswählen.