Zimmermann gesucht: So finden Sie gute Offerten für Holzarbeiten

Für alle Arbeiten rund um den Holzbau können Sie einen Zimmermann beauftragen. Lesen Sie hier, wie Sie gute Offerten finden können.

Brauchen Sie einen neuen Dachstuhl? Eine Brücke? Oder gleich ein ganzes Haus aus Holz? Ein Zimmermann bringt die Fachkenntnis für alle diese Aufgaben mit. Gute Offerten zu finden, ist jedoch nicht ganz einfach. Das Angebot an Bauunternehmungen und Zimmerleuten ist sehr gross.

In diesem Artikel lesen Sie, wie Zimmerleute ausgebildet werden, welche Arbeiten sie leisten, welche Preise Zimmerleute verlangen und wo Sie gute Offerten finden können.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Die Ausbildung

Die Ausbildung zum Zimmermann mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis dauert vier Jahre. Die angehenden Berufsleute lernen in einem Holzbaubetrieb und erhalten überbetriebliche Kurse durch ihren Berufsverband.

Wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können sich Zimmerleute weiterqualifizieren, zum Beispiel im Bereich:

  • Element- und Holzsystembau
  • Treppenbau
  • Innenausbau

Auf der Baustelle unterstützen Holzbearbeiter mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) die Zimmerleute. Bis zum Erwerb des EBA dauert deren Ausbildung zwei Jahre.

Es kann also sinnvoll sein, sich zu erkundigen, welche Qualifikationen und Spezialisierungen ein Zimmermann oder eine Bauunternehmung vorweisen kann, bevor Sie eine Offerte annehmen.

Diese Arbeiten erledigt ein Zimmermann

Zimmerleute sind grob gesagt die Fachleute für Holzbauten aller Art. Sie bauen und erstellen verschiedenste Bauwerke aus Holz, sowohl im Innen- als auch im Aussenbereich. Auch die Herstellung von einzelnen Werkstücken aus Holz und die Montage von Holzteilen sind Aufgaben der Zimmerleute.

Aber nicht nur die Handarbeit auf dem Bau und in der Werkstatt können die Berufsleute fachgerecht erledigen. Bauteile können sie planen und konstruieren – sowohl von Hand als auch mit computergestützten Designprogrammen.

Die Arbeit und der sichere Umgang mit verschiedensten Werkzeugen und Maschinen, wie Hammer, Beil und Bohrmaschine, gehört selbstverständlich zur Arbeit der Zimmerleute.

In diesen Arbeitsgebieten arbeiten Zimmerleute beispielsweise:

  • Hoch- und Tiefbau
  • Gerüstbau
  • Innenausbau von Gebäuden
  • landwirtschaftliche Bauten
  • Ferienhaus- und Chaletbau
  • Brückenbau
  • Renovation von Altbauten
  • Isolation von Gebäuden
  • Montage von Fotovoltaik- und Solarsystemen

Beispiele für Produkte von Zimmerleuten sind:

  • Treppen
  • Fassaden
  • Bodenverkleidungen
  • Fenster
  • Wand- und Deckenverkleidungen

Zimmerleute arbeiten dabei klassischerweise mit Holz, aber auch mit hochwertigen Holzwerkstoffen. Bei der Arbeit beachten professionelle Zimmerleute die Umweltschutzbestimmungen und entsorgen Restmaterialien fachgerecht.

So setzen sich die Kosten zusammen

Die Kosten für Arbeiten durch Zimmerleute hängen stark vom Umfang der Bauprojekte ab. Die Materialkosten sind ein weiterer grosser Faktor.

Je nachdem, ob Sie das Holz selbst zur Verfügung stellen und welche Holzarten Sie verwenden möchten, können sich die Preise stark unterscheiden.

Wenn Sie als Auftraggeber das Material stellen, berechnen viele Zimmerleute einen Stundenpreis. Sie sollten dann im Voraus genau klären, welche Leistungen im Stundenlohn enthalten sind.

Weitere wichtige Preisfaktoren sind zum Beispiel:

  • Stundensätze der Zimmerleute
  • Kosten für An- und Abfahrt
  • Gerüstbau
  • Sonderanfertigungen

Generelles zum Preis

Vergleichen Sie die Preise von möglichst vielen Anbietern. Nur so können Sie eine realistische Einschätzung über angebrachte Preise treffen. Achten Sie dabei auch auf die enthaltenen Leistungen der Zimmerleute.

Es kann hilfreich sein, einen verbindlichen Festpreis mit dem Zimmermann zu vereinbaren. So haben Sie eine sichere Zahl und können die Kosten für Ihr Bauprojekt besser kalkulieren.

Das können Sie bei einer Offertanfrage beachten

Da die Preise stark von Ihrem Projekt abhängen, sollten Sie möglichst genaue Angaben zu Art und Umfang der zu erledigenden Arbeiten in Ihrer Offertanfrage machen.

Wenn die Zimmerleute genaue Angaben haben, können Sie auch bessere Angaben zu Preisen und Arbeitsdauer in ihren Offerten machen.

Wenn Sie Angebote erhalten, warten Sie ab, bis Sie mehrere Offerten vergleichen können. Achten Sie dabei neben dem Preis vor allem auch auf Referenzen.

Professionelle Zimmerleute werden Ihnen gerne Referenzen nennen und auch für weitere Fragen zur Verfügung stehen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie den idealen Zimmermann finden.

Die Offertanfrage

Wenn Sie die oben genannten Informationen beachten, können Sie eine gute Offerte sofort erkennen. Aber wo finden Sie möglichst viele vertrauenswürdige Zimmerleute?

Auf der Website renovero.ch können Sie kostenlos und unverbindlich eine Offertanfrage stellen. Mit Hilfe von renovero.ch können Sie ganz einfach Kontakt zu vielen Zimmerleuten herstellen und Ihre Offerten vergleichen.

Das Bewertungssystem der Website ermöglicht es Ihnen, direkt von den Erfahrungen früherer Kunden zu profitieren. So finden Sie problemlos den passenden Zimmermann für Ihr Projekt.