Metallbauer gesucht: Mit 4 Tipps zur besten Offerte

Auf fast allen Baustellen werden Metallbauer gesucht, entsprechend unübersichtlich kann der Markt sein. Lesen Sie hier, wie Sie einen Überblick bekommen und die beste Offerte finden.

Benötigen Sie ein neues Garagentor? Oder vielleicht ein kunstvoll geschmiedetes Fenstergitter? Dann haben Sie vermutlich schon einmal nach einem Metallbauer gesucht, früher als Schlosser oder Schmiede bekannt.

Da die Branche sehr gross ist, kann es erst einmal schwerfallen, den passenden Handwerker zu finden. Dieser Artikel gibt 4 Tipps, worauf Sie bei ihrer Offertanfrage achten können und wie Sie einfach und schnell die passende Offerte finden. Nutzen Sie das grosse Angebot für sich.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

1. Achten Sie auf die Qualifizierung der Metallbauer

Der Beruf der Metallbauer ist in zwei Hauptbereiche und verschiedene Fachrichtungen aufgeteilt. Zusätzlich gibt es den Metallbaupraktiker. Dieser beherrscht die grundlegenden Metallbearbeitungstechniken und die entsprechenden Maschinen.

Dafür absolviert er eine zweijährige Ausbildung mit dem Abschluss des eidgenössischen Berufsattests (EBA).

Die Berufsbildung der Metallbauer hingegen dauert vier Jahre und endet mit dem Erwerb des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ). Während ihrer Ausbildung spezialisieren sich die Metallbauer in drei Fachrichtungen:

  1. Metallbau
  2. Stahlbau
  3. Schmiedearbeiten

Im Metallbau werden mithilfe computergesteuerter Maschinen und Handwerkzeugen Dinge gebaut, wie:

  • Wintergärten
  • Fassaden
  • Türen
  • Fenster
  • usw.

Im Stahlbau werden in grossen Montagehallen grosse Tragekonstruktionen aus Stahl gebaut, zum Beispiel:

  • Streben für Brücken und Hallen
  • Stahlträger aller Art

Auf der Baustelle werden die Stahlkonstruktionen, oft in grosser Höhe, millimetergenau platziert und verschweisst.

In der Schmiedearbeit werden verschiedene Geräte aus Metall hergestellt und repariert. Beispiele sind:

  • Werkzeuge
  • transportgeräte
  • Förderanlagen

Diese Metallbauer sind auf Schmiede- und Wärmebehandlungstechniken spezialisiert. Sie arbeiten also ganz klassisch an der Esse und bearbeiten glühende Metalle von Hand oder mit einer Schmiedemaschine.

Metallbaukonstrukteure

Ausser den Metallbauern gibt es noch die Metallbaukonstrukteure. Auch Ihre Ausbildung dauert vier Jahre und endet mit dem Erwerb des EFZ.

Sie zeichnen Pläne und erstellen Unterlagen für alle Phasen eines Bauprojekts auf Basis der Wünsche von Architekten, Ingenieuren und Kunden. Dazu benutzen sie Berechnungs- und Designprogramme.

Mögliche Projekte von Metallbaukonstrukteuren sind:

  • Hochhäuser
  • Fussballstadien
  • Metall-, Glas- und Spezialfassaden

Metallbauer und Metallbaukonstrukteure können Zusatzlehren im jeweils anderen Fachbereich absolvieren und den eidgenössischen Fachausweis erwerben.

Je nachdem, welchen Arbeitsauftrag Sie für einen Metallbauer haben, können Sie den passenden Fachmann wählen. Wenn Sie eine Offerte erhalten, fragen Sie also am besten nach, welche Qualifizierungen der Anbieter und sein Team haben.

2. Dafür können Sie Metallbauer beauftragen

Metallbauer sind nicht nur auf Grossbaustellen anzutreffen. Auch an einem normalen Wohnhaus fallen Arbeiten an, die in den Arbeitsbereich von Metallbauern gehören:

  • Reparatur oder Anbringen von Metalltreppen und Geländern
  • Verzierte oder einfache Fenstergitter
  • Garagentore und Tore in Auffahrten
  • Reparatur von gewerblichem oder privatem Werkzeug
  • Feuerleitern
  • Sportgeräte
  • Schlösser und Türbeschläge

3. So finden Sie eine gute Offerte

Bei allen Offertanfragen gilt stets: Holen Sie möglichst viele Offerten ein und vergleichen Sie diese. Nur auf diese Weise kann es Ihnen gelingen, sich einen Überblick über den Markt zu verschaffen.

Gerade als Laie kann man nicht leicht erkennen, ob eine Offerte gut ist. Wenn Sie viele verschiedene Kostenvoranschläge vergleichen, erkennen Sie schnell, welche Leistungen üblich sind.

Lassen Sie sich von den Metallbauern Referenzen nennen und überprüfen Sie diese. Einen einfachen Weg, viele Offerten einzuholen, bietet renovero.ch. Dort können Sie ganz einfach die Angebote und Referenzen vergleichen.

4. Darauf sollten Sie bei Ihrer Offerte achten

  1. Machen Sie bei einer Offertanfrage detaillierte Angaben zu Ihrem Projekt. Nur so kann der Metallbauer gut planen und Ihnen eine gute Offerte unterbreiten.
  2. Verlangen Sie eine verbindliche Preisangabe oder ein maximales Kostendach. ihre persönliche Kalkulation für ihr Bauprojekt lässt sich mit festen Zahlen viel besser durchführen.
  3. Lassen Sie sich die zu erwartenden Kosten genau aufschlüsseln. Nur so können Sie überprüfen, welche Arbeiten notwendig sind.

Die Offertanfrage

Metallbauer sind in viele verschiedene Fachrichtungen spezialisiert. Wenn Sie die oben genannten Tipps beachten, können Sie schnell viele gute Offerten finden und sich für den am besten passenden Metallbauer entscheiden.

Eine gute Möglichkeit dazu bietet renovero.ch. Hier können Sie kostenlose und unverbindliche Offertanfragen stellen. Durch einfache Kommunikationswege können Sie sich beraten lassen und viele Offerten vergleichen.

Das Bewertungssystem der Seite ermöglicht es Ihnen, direkt von den Erfahrungen früherer Kunden zu profitieren. Dies kann, neben Referenzen, hilfreich sein, um die passenden Handwerker zu finden.