Spenglerarbeiten : Mit 5 Tipps zum richtigen Handwerker

Sie suchen einen Handwerker für Feinblecharbeiten? Wir geben Ihnen 5 Tipps zur richtigen Auswahl eines Fachmanns für Spenglerarbeiten.

Ob bei der Installation einer neuen Entlüftungsanlage oder auf dem Dach, wenn es um Feinblech geht, brauchen Sie einen Spengler. Wenn Sie diesen sorgfältig auswählen und sich Zeit zum Vergleich nehmen, wird Ihr Projekt schnell und zuverlässig erledigt.

Daher ist es wichtig, dass Sie genau hinschauen, um genau den richtigen Fachmann für Ihre Spenglerarbeiten auszuwählen.

Wir geben Ihnen daher 5 Tipps, mit denen Sie vor und während der Offertensuche den Überblick behalten.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

1. Schauen Sie hinter den Preis

Sobald Sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Spenglerbetrieb begeben, werden Sie schnell bemerken, dass die Auswahl gross und die Unterschiede fein sind.

Lassen Sie sich aber nicht dazu verleiten, sich ausschliesslich auf den Kostenpunkt zu fixieren.

Der Beruf des Spenglers ist sehr umfangreich und so kann es sein, dass gerade bei grösseren Preisunterschieden auch unbedingt die Leistungen in der Offerte und die Referenzen des Spenglers verglichen werden sollten.

2. Entscheiden Sie sich für die passenden Materialien

Spengler arbeiten je nach Einsatzgebiet mit verschiedenen Materialien.

Vom Feinblech aus Eisen bis hin zu NE-Metallen wie z.B. Zink, Kupfer, Aluminium oder Blei können sich verschiedene Stoffe bewähren.

Je nachdem, ob eine neue Lüftungsanlage geplant ist oder die Regenrinne ausgetauscht werden muss, sollten Sie die voraussichtliche Lebensdauer und gerechte Wartung mit im Blick haben. Wenn Sie unsicher sind oder sich mit Metallen nicht auskennen, berät Sie selbstverständlich ein Spengler.

3. Darauf müssen Sie bei der Vorauswahl achten

Ob es sich um Halbfabrikate wie neue Rohre handelt oder Kupferplatten für ein neues Dach zu schneiden sind, bei diesem Berufsfeld sind gut ausgebildete Fachkräfte gefragt.

Daher sollten Sie während des Vergleichs unbedingt auf Zertifikate und Auszeichnungen Wert legen.

Der Spengler EFZ kann in der Schweiz nach 3 Jahren Ausbildungszeit erreicht werden.

Wer schnell praktische Erfahrungen machen möchte, kann auch bereits nach 2 Jahren die Prüfung zum Spengler EBA ablegen.

Natürlich können Sie den Spengler auch nach seiner Berufserfahrung fragen. Falls zusätzliche Referenzen zu ähnlichen Arbeiten vorliegen, wird der Betrieb sich in der Regel von sich aus damit auszeichnen wollen.

Ein Blick auf die Betriebs-Website lohnt sich in jedem Fall.

Hier erfahren Sie mehr über die Qualifikationen die eine Sprenglerei mitbringen sollte.

Wenn Sie von unmittelbaren Erfahrungen anderer Nutzer profitieren möchten, wird Ihnen auch das renovero Bewertungssystem eine grosse Hilfe sein.

4. Voraussicht lohnt sich

Spengler werden nach abgeschlossener Ausbildung in verschiedensten Betrieben eingesetzt.

Im Bauinstallationsgewerbe sind sie unentbehrlich, aber auch im Lüftungs-, Heiz- und Wasserinstallationsbau werden sie gebraucht.

Wenn Sie gerade neu bauen oder renovieren, sollten Sie prüfen, ob gewisse Betriebe mehr als nur eine Arbeit auf der Baustelle abdecken können.

Denn falls Sie ohnehin mehr als ein Projekt angehen werden, sparen Sie häufig, wenn Sie Dienstleistung und Material in einem Auftrag unterbringen.

Ausserdem bleibt die Rechnung deutlich übersichtlicher und Sie haben in der Regel einen direkten Ansprechpartner, der Sie in allen Bau- und Installationsphasen individuell unterstützen kann.

5. So behalten Sie die Kosten im Blick

Um den Überblick zu behalten, sollten Sie die anfallenden Kosten so komplett wie möglich im Voraus schriftlich festhalten.

Mit einem vollständigen Kostenvoranschlag können Sie besser rechnen und Ihre Kosten kalkulieren. Dafür müssen Sie dem Spengler aber auch genau mitteilen, welche Arbeiten Sie erledigt haben möchten.

Festzulegende Kosten

  • Stundenlohn/Festpreis

Falls keine Festpreisvereinbarung möglich sein sollte, bitten Sie bei einer stündlichen Entlohnung um eine Schätzung und schriftliche Festhaltung des zu erwartenden Einsatzes.

  • Materialkosten

Fragen Sie Ihren Experten stets nach Lebensdauer und gerechter Wartung des Materials. So können Sie einschätzen, inwiefern sich die Stoffe qualitativ voneinander unterscheiden und sich für das richtige Metall entscheiden.

  • An- und Abfahrt

Auch die Fahrtkosten sollten vor dem Auftragsstart in etwa geschätzt und angegeben werden.

Den richtigen Spengler finden

Das Aufgabengebiet der Spengler ist breit gefächert und für verschiedene Projekte kann es sich lohnen, entsprechend spezialisierte Spengler zu beauftragen. Bei der Auswahl des Materials gibt es einiges zu beachten, der Spengler berät Sie hier gerne.

Da Sie nun einen Überblick zu den Kriterien eines guten Spengler-Betriebs gewinnen konnten, haben Sie auf renovero die Möglichkeit, eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage zu formulieren und Sie können direkt Angebote vergleichen.

Durch das renovero Bewertungssystem profitieren Sie hierbei zusätzlich von den unmittelbaren Erfahrungen anderer Nutzer.