Wände verkleiden: Mit 5 Fragen zur Wand im neuen Look gelangen

Erfahren Sie in diesem Artikel, mit welchen Materialien Sie Wände verkleiden können und warum dies sinnvoll sein kann. Informieren Sie sich über die Kosten sowie den Aufwand, bevor Sie sich mit Ihrer Offertanfrage an einen Profi wenden.

Haben Sie genug von Ihrer langweiligen, weissen Wand und wollen etwas anderes ausprobieren, als einfach nur zu streichen? Sie können Wände verkleiden und dazu unterschiedliche Materialien verwenden.

Die Kosten sind im Vergleich zu Farben und Tapeten etwas höher, aber alle, die keine Kosten und einen etwas höheren Aufwand scheuen, gestalten mit verkleideten Wänden wunderschöne und einzigartige Wohnräume.

Nutzen Sie die Möglichkeiten, um so Akzente zu setzen und gleichzeitig weitere Vorteile zu geniessen. Wie Sie vorgehen müssen, um den richtigen Experten dafür zu finden, lesen Sie in diesem Artikel.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Wände verkleiden und mit diversen Materialien gestalten

Stellen Sie sich vor Ihrer Offertanfrage auf renovero.ch die nachfolgend aufgeführten Fragen, um einen passenden Fachmann beauftragen zu können.

In welchen Räumen können Wände verkleidet werden?

Da Witterungseinflüsse und UV-Strahlung in Innenräumen keine grosse Rolle spielen, sind Sie in der Auswahl der Materialien völlig frei.

Lediglich in Räumen wie Küche und Bad ist bei Echtholz aufgrund der potenziellen Feuchtigkeitsentwicklung Vorsicht geboten, da es aufquellen kann oder Schimmel entstehen könnte.

Warum sollten Wände verkleidet werden?

Neben der besonderen Optik kann eine Wandverkleidung auch aus praktischen Überlegungen heraus Sinn machen. Wenn Sie zum Beispiel vor der Wand verlegte Heizungsrohre verschwinden lassen wollen, funktioniert dies mit einer verkleideten Wand ganz einfach.

In modernen Wohnzimmern wird immer mehr Technik verwendet, um zum Beispiel Filme im eigenen Heimkino zu geniessen. Auch diese zahlreichen Kabel lassen sich wunderbar mit in einer Wandverkleidung verstecken.

Welche Materialien können verwendet werden und was kosten sie?

  • Holz:

Als rustikale Vertäfelung sieht Holz in seinen vielfältigen Farben und Maserungen nicht nur gemütlich aus, sondern trägt auch zur Wärmedämmung bei. Als günstige Variante liegt Holzvertäfelung im Format 90 x 13 mm bei etwa CHF 24.-.

  • Schiefer:

Der dunkle Stein kann als Tafel, Platte oder Paneel in unterschiedlichen Formaten zur Wandverkleidung genutzt werden. Ein Paneel im Format 130 x 330 cm liegt ohne Lieferung und Montage zum Beispiel bei CHF 780.-.

  • Glas:

Besonders in Verbindung mit indirekter Beleuchtung wirkt Glas hervorragend. Mit einem integrierten Muster beeindruckt es besonders. Einfarbig lackierte Glasplatten liegen im Format 200 x 100 cm bei circa CHF 600.-.

  • Keramik:

Das robuste und pflegeleichte Material ist ein echtes Allroundtalent. Das Material ist in zahlreichen Holz-, Metall- oder Natursteinfarben erhältlich, dabei aber wesentlich günstiger als die Vorbilder. Mit ca. CHF 27.- pro Quadratmeter gestalten Sie mit Keramik Wände zu einem beeindruckenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Marmor:

Der luxuriöse Stein steht seit jeher für ein Höchstmass an Robustheit und Hochwertigkeit. Bei Marmorverkleidungen schwanken die Preise je nach Qualität sehr stark, wobei gute Platten mit einem Durchmesser von 1 cm im Format 61 x 30,5 cm bereits für etwa CHF 90.- erhältlich sind.

  • Metall:

Als Paneele oder Platten gibt es die robuste Wandverkleidung, die als Kupfer-, Messing- oder Stahltöne in nahezu allen Metallfarben erhältlich sind. Eine Metallfliese im Format 50 x 50 cm schlägt mit rund CHF 270.- zu Buche.

Was kostet es, die Wände vom Profi verkleiden zu lassen?

Bei einer Wandverkleidung muss zunächst eine Unterkonstruktion erstellt werden, an der die Platten und Paneele befestigt werden. Dies lässt sich an geraden Wänden noch relativ gut realisieren, wird aber an Decken, Schrägen, Ecken oder Nischen kompliziert.

Holz lässt sich als Material recht einfach verarbeiten, während Glas, Keramik oder Marmor anspruchsvoller in der Verarbeitung sind.

Je nach Auftrag kalkuliert der Profi sowohl den Aufwand an Arbeitsstunden als auch an Material. Die Preise können deswegen stark variieren. Die Arbeitsstunde für einen qualifizierten Handwerker kostet ab CHF 50.- aufwärts.

Wie sollte eine Offertanfrage aussehen?

In Ihrer Offertanfrage sollten Sie möglichst genau die Wandfläche benennen und Besonderheiten wie Dämmung, versteckte Kabel oder die Verkleidung komplexer Nischen beschreiben. Dazu sollten Sie mitteilen, welches Material Sie sich vorstellen können.

Erwähnen Sie hier auch, ob Sie unbedingt das „echte“ Material wollen oder auch mit einer günstigen Alternative in entsprechender Optik zufrieden wären.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie den idealen Maler online finden.

Wände verkleiden lassen und Ambiente geniessen

Neben der Auswahl des Materials sind vor allem die Gegebenheiten in Ihren Wohnräumen und die Beschaffenheit der Wände wichtig für Ihre Offertanfrage.

Bei renovero.ch können Sie kostenlos und unverbindlich eine Offertanfrage formulieren. So finden Sie schnell und ohne grossen Aufwand Fachleute, die Ihre Wände verkleiden und Ihre Räume neu gestalten.

Mit dem renovero-Bewertungssystem können Sie anhand von Bewertungen früherer Kunden ganz einfach die fähigsten Handwerker erkennen und den richtigen auswählen.