Maurer gesucht: Welche Aspekte müssen Sie berücksichtigen?

Oft bemerkt man erst dann, wenn ein guter Maurer gesucht wird, wie stark sich die einzelnen Maurer unterscheiden. Bei uns erfahren Sie, wie sich Maurer in ihrer Qualifikation und den ausgeführten Tätigkeiten unterscheiden und woran Sie den idealen Maurer für Ihr Projekt erkennen.

Sie haben ein Bauvorhaben, für das Sie einen Maurer benötigen? Nicht jeder Maurer kann alles. Unter anderem bestimmen die verschiedenen Qualifikationen und Erfahrungsschwerpunkte sowie die Regionalität und Auslastung das Angebot.

Wer sich in einem Bereich besonders gut auskennt, erledigt dort die Arbeit meist schneller und qualitativ hochwertiger. Wird ein guter Maurer gesucht, sollten Sie einige Aspekte berücksichtigen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Die Qualifikation eines Maurers

Maurer lernen ihr Handwerk in einer 3-jährigen Lehre. Zu den Haupttätigkeiten gehört das Herstellen von Mauerwerk aus einzelnen Steinen. Gleichermassen gehört aber auch das Anbringen von Fertigteilen und sogar Betonarbeiten zu den in der Lehre erworbenen Qualifikationen. 

Weiterbildungen sind häufig und erwünscht. Oftmals bilden sich gelernte Maurer zum Vorarbeiter, Bau-Polier, Baustoffprüfer oder Bauführer bzw. Baumeister weiter. Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters also unbedingt auf die Unterschiede bei möglichen Zusatzqualifikationen.

Welche Tätigkeitsbereiche übernimmt der Maurer?

  • Herstellen des Mauerwerks

Maurer fertigen Aussen- und Innenwände aus verschiedenen Materialien. Zum Teil traditionell aus einzelnen Steinen, oft aber auch aus fertigen Einzelteilen, die zusammengefügt werden.

  • Betonbau

In den Bereichen Hoch- und Betonbau sind Maurer nicht wegzudenken. Im Betonbau führen sie zum Beispiel grundlegende Arbeiten im Fundamentbereich aus.

Ebenso gehört auch das Betonmischen zu ihren Tätigkeiten. Entweder mischen sie den Beton extra vor Ort an oder verarbeiten Transportbeton. Frischer Beton wird in die Schalungen eingebracht und dort vom Fachmann verdichtet.

Fragen Sie sich: Können Sie bereits einschätzen, welche Betonarbeiten Ihr Vorhaben erfordert?

  • Umfassende Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten

Maurer werden bei umfassenden Bauarbeiten zur Sanierung oder Modernisierung von Häusern und Gebäuden engagiert. Ebenso gehört auch die Errichtung und Renovierung im Fertighausbau zu ihren Aufgaben.

Fragen Sie sich: Gibt es bezüglich des Denkmalschutzes eventuell etwas zu beachten? Braucht man jemanden mit besonderer Erfahrung? Wie umfangreich ist Ihr Bauvorhaben im Ganzen?

  • Innenausbau

Auch das Verlegen von Platten und Estrichböden oder das Montieren von Treppen zählt zu den Arbeitsgebieten gut geschulter Maurer. Teilweise übernehmen sie auch das Verputzen von Wänden oder das Einbauen von Dämm- und Isoliermaterialien.

Fragen Sie sich: Um welche Quadratmeterzahlen handelt es sich bei Ihrem Projekt circa? Wie gross / hoch sind die Wände in etwa?

  • Beratung bei Bauprojekten

Nicht zuletzt ist der Rat des Maurers auch bei Umbauarbeiten oft gefragt. Mitunter sind sie für Abbruch- und Umbauarbeiten die richtigen Ansprechpartner.

Bei Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten haben sie einen fachkundigen Blick für Bauschäden und deren Ursachen, die sie dann in der Regel auch gleich beheben.

Fragen Sie sich: Verfügen Sie bereits über eine erste Einschätzung eines Sachverständigen, die Sie mit angeben können, oder soll der Maurer Sie auch vorab beraten?

Achten Sie auf übersichtliche Angebote

Den besten Maurer finden Sie, indem Sie sich informieren und die Zeit zum Vergleichen nehmen. Insbesondere was die Tätigkeitsbereiche angeht, ist dies sehr wichtig. Wenn Sie wissen, welchen Fachmann Sie brauchen, können Sie am besten planen.

Eine transparente Kostenaufstellung, die auf einen Blick den geschätzten Aufwand für Arbeit, Material und weitere Zusatzkosten ersichtlich werden lässt, erleichtert Ihnen den Vergleich zusätzlich.

Fragen Sie auch unter Umständen gleich, welche Qualifikationen derjenige vorzuweisen hat, der die Arbeiten bei Ihnen konkret ausführen wird.

Der Kostenvoranschlag für Ihr Projekt sollte Folgendes einzeln aufführen:

  • Anfahrtskosten: Gibt es Staffelpreise – je nach Entfernung? Werden Anfahrtskosten und Stundenlohn unabhängig voneinander berechnet? Vielleicht lohnt es sich, eine Pauschale auszuhandeln.

  • Geschätzte Arbeitszeit / geschätzter Aufwand: Hier kann ein Festpreis von Vorteil für Sie sein, falls es doch länger dauert.

  • Materialkosten: Welches Material wird verwendet und was kostet das Material?

  • Zusätzliche Kosten: Kosten für mögliche Zusatzarbeiten wie Abbrucharbeiten etc.

  • Garantie: Werden im Angebot Garantien übernommen? Wegen eventueller Gewährleistungsansprüche sollten Sie stets die Rechnung nach Abschluss eines Auftrages aufheben.

Hier erfahren Sie mehr über die Kosten für Maurerarbeiten.

Wie Sie den idealen Maurer finden

Die anfallenden Arbeiten zumindest grob einschätzen zu können und die entsprechende Kostenaufstellung zu verstehen, wird Ihnen helfen, den passenden Maurer zu finden.

Der passende Maurer ist sowohl fachlich gut als auch zuverlässig und freundlich.

Eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage auf renovero.ch ermöglicht Ihnen einen unkomplizierten Zugriff auf verschiedene Offerten.

Über das Bewertungssystem können Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung auch von den Erfahrungen anderer Kunden mit den jeweiligen Anbietern profitieren.