Parkett schleifen lassen

Ihr Parkettboden ist übersät mit Hicks und Dellen und Rotweinflecken? Das ist kein Problem. Holzböden können ohne Weiteres mehrmals geschliffen werden. Hier erfahren Sie, wie Sie den richtigen Profi für Ihr Projekt finden. 

Parkett hat Charme, ist edel und bei guter Pflege langlebig. Mit der Zeit aber hinterlässt der Alltag jedoch Spuren auf dem Parkett. Um sie zu reduzieren, sollten Sie Ihr Parkett regelmässig vom Profi schleifen und neu versiegeln lassen. Wie Sie mühelos den richtigen Bodenleger finden, sagen wir ihnen hier.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen. 

Warum sollte ein Profi Ihren Parkett schleifen?

Parkettböden zu schleifen ist anspruchsvoll und verlangt viel  sowie geeignetes Equipment. Grund genug, gleich zum Profi zu gehen.

Kein Parkettboden ist wie der Andere. Jedes Holz hat andere Eigenschaften und macht eine andere Behandlung notwendig. Über dieses Wissen verfügen ausgebildete Bodenleger.
 
Der Profi weiss, wie oft der Parkett geschliffen werden muss. Ausserdem kann er entscheiden, welche Arten von Schliff notwendig problemlos möglich sind. 

Zuletzte ist auch bei der Versiegelung viel Expertenwissen nötig. Denn damit der Boden glatt und schön bleibt, lässt er sich versiegeln oder ölen. Mehr Infos zum Parkett ölen finden Sie hier.

Welche Arbeitsschritte sind nötig?

Prinzipiell setzen sich die Kosten für das Schleifen von Parkettböden aus verschiedenen Arbeitsleistungen zusammen. Je nach Vorversiegelung (Wachs? Öl? Lack?) lassen die Kosten variieren.

Grundsätzlich sind beim Abschleifen des Parketts drei Arbeitsschritte notwendig, damit Ihr Boden wieder in voller Frische glänzt: 

Im Grobschliff werden alte Wachs- und Lackreste entfernt. Dann folgt der Zwischenschliff, mit Schleifspuren aus dem Grobschliff entfernt werden. Der dritte Schritt ist der Feinschliff. Er sorgt fürs geglückte Resultat: die Parkett-Oberfläche wird wieder ebenmässig und fein. 

Jeder einzelne Schritt muss unter Umständen mehrmals durchgeführt werden, je nach Zustand des Parketts. Tiefe Kratzer und Dellen erhöhen den Aufwand und machen viele Schleifgänge nötig.

Schauen Sie sich vor der Offertanfrage Ihren Boden genau an. Es kann von Vorteil sein, der Anfrage gleich ein Bild Ihres Parketts beizufügen. 

Die Kostenfaktoren

Die Art des Parkettbodens spielt eine grosse Rolle. Bringen Sie in Erfahrung, welches Holz bei verwendet wurde. Alle Informationen zur Dicke, zum Härtegrad sowie zur verwendeten Versiegelung helfen Ihrem Bodenleger, den Aufwand fürs Abschleifen und Versiegeln des Bodens zu planen. 

Ist Ihr Parkettboden relativ neu, reicht üblicherweise schon eine einzelne Auffrischung. Aufwändiger ist die Restaurierung eines lackierten Bodens. Dieser wird zunächst in mehreren Arbeitsgängen abgeschliffen und dann neu versiegelt.

Die Fläche bestimmt den Preis

Die zu bearbeitende Fussbodenfläche spielt eine Haupt-Rolle bei der Kostenkalkulation. Für eine präzise Planung müssen Sie wissen, wie viele Quadratmeter Parkett Sie abschleifen lassen wollen.

Ebenfalls ein Preisfaktor ist die Form des Raumes. Verwinkelte Räume oder Zimmer mit erhöhtem oder abgesenkten Fussbodenbereich erfordern mehr Vorarbeiten, als Räume in klassischer Viereck- oder Rechteckform.

Parkett schleifen Preise

Parkett schleifen Preise von Preise bis
Einmaliges schleifen (pro m2)   CHF 12.- CHF 16.-
Mehrmaliges schleifen (pro m2)   CHF 15.- CHF 20.-
Versiegeln oder ölen (pro m2)   CHF 9.- CHF 11.-
Sonstiges (Anfahrt, Marterial, etc.)   CHF 100.- CHF 150.-

Die Arbeitskosten setzen sich aus den Vorarbeiten, dem Abschleifen des Holzbodens sowie dem Auftragen der Versiegelung zusammen. Für das Abschleifen des Parketts ist mit einem Preis von ca. CHF 12.- bis CHF 16.- pro Quadratmeter zu rechnen.

Diese Preisangabe bezieht sich auf ein einmaliges Abschleifen. Sind mehrere Arbeitsgänge notwendig, fallen pro Quadratmeter zwischen CHF 15.- und CHF 20.- an.

Nach dem Abschleifen wird Ihr Parkett neu versiegelt. Der Preis dafür beläuft sich auf ca. CHF 9.- bis CHF 11.- pro Quadratmeter inklusive Materialkosten.

Falls das Material sehr empfindlich und exklusiv  ist, müssen Sie fürs Abschleifen mit Zusatz-Kosten von ca. CHF 100.- für Schleifpapier und Polierfilz rechnen. Die Kosten fürs Versiegelungsmaterial belaufen sich ebenfalls auf nochmals ca. CHF 100.-.

Durch eine regional eingegrenzte Suche senken Sie auch die Fahrkosten der Anbieter.

Kosten senken durch Eigenleistung

Sie können dem Handwerker Arbeit ersparen durch:

  • Räume leerräumen
  • Sockelleisten demontieren
  • Boden vorab staubsaugen

Allenfalls können Sie auch im Fachmarkt das nötige Material kaufen, um es den Handwerkern zur Verfügung zu stellen. Bedenken Sie dabei aber, dass Sie sehr genau wissen müssen, was das Richtige ist. Teilen Sie Ihrem Handwerker unbedingt mit, welches Material Sie zu kaufen gedenken. 

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit renovero den geeigneten Bodenleger finden

Nun steht Ihrer Offertanfrage nichts mehr im Weg. Auf renovero können Sie kostenlos und unverbindlich eine Offertanfrage erfassen. Mit minimalem Aufwand erhalten Sie viele Offerten. Vergleichen Sie unbedingt mehrere verschiedene Offerten.

Bei der Auswahl Ihres Monteurs können Sie von den Bewertungen der anderen Nutzer profitieren. Dadurch fällt die Auswahl leichter. Mit dem Bewertungssystem von renovero können Sie die Erfahrungen vorheriger Kunden lesen. 

Denken Sie daran, andere Nutzer von Ihren Erfahrungen mit dem Parkett-Profi zu berichten.