Parkettleger gesucht? Das sollten Sie beachten

Sie suchen einen guten Parkettleger? In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie achten sollten, damit Sie den richtigen Handwerker finden.

Sie wollen in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus Parkett verlegen lassen und suchen den richtigen Parkettleger dafür? Das ist gar nicht so einfach, denn das Angebot ist gross.

Kennen Sie zum Beispiel den Unterschied zwischen einem Bodenleger und einem Parkettleger? Wissen Sie, welche Qualifikation ein Parkettleger mitbringen muss? Und wie sieht es mit den Materialeigenschaften von Parkett aus?

Dieser Artikel liefert Ihnen schnell und einfach die wichtigsten Antworten.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Die Ausbildung

Für den Beruf des Bodenlegers folgt nach der abgeschlossenen obligatorischen Schulzeit eine zweijährige Grundausbildung, an die eine einjährige Fachausbildung angehängt wird.

Nach dem Abschluss dürfen sich die Bodenleger „Gelernte/r Bodenleger/in (textile und elastische Beläge oder Parkett)“ nennen.

Um sich fortzubilden, stehen den Bodenlegern verschiedene Weiterbildungskurse Ihres Berufsverbands zur Verfügung. Nach Abschluss der höheren Fachprüfung darf sich der Bodenleger „Bodenlegermeister/in“ nennen.

Die Fachrichtung Parkett

Für das Entfernen von alten und das Verlegen von neuen Böden sind Bodenleger zuständig. Der Beruf Bodenleger ist in zwei Fachrichtungen aufgeteilt:

  1. Bodenleger für textile und elastische Beläge
  2. Bodenleger für Parkett.

Wenn Sie sich einen Boden aus echtem Holz wünschen, sind somit die Bodenleger für Parkett Ihre Ansprechpartner.

Die Aufgaben des Parkettlegers

Wie alle Bodenleger entfernt der Parkettleger, wenn gewünscht, zunächst den alten Boden. Im folgenden Schritt prüft er den Unterboden.

Dieser muss manchmal zur Vorbereitung geglättet werden. In diesem Schritt wird auch geprüft, ob der Unterboden feucht ist, um Schäden wie beispielsweise Schimmel zu vermeiden.

Je nach Untergrund können verschiedene Zwischenlagen nötig werden – der Fachmann berät Sie hier gerne. Ausserdem kann Wärme- oder Schallisolationsmaterial verlegt werden. Wenn diese Schritte erledigt sind, geht es an den endgültigen Belag.

Wenn Arbeiten am Unterboden nötig sind – sei es wegen Feuchtigkeit oder wegen Beschädigungen – sollten Sie Ihren Boden auf jeden Fall vom Fachmann verlegen lassen. Das Gleiche gilt, wenn Sie eine Fussbodenheizung haben.

Der Parkettleger ist jedoch nicht nur für neue Böden zuständig. Auch wertvolle alte Holzböden können renoviert und ausgebessert werden.

Hier erfahren Sie mehr zu den Kosten fürs Ausbessern von Parkett.

Das Parkett

Parkettleger kennen alle für den Bodenbelag geeigneten Holzarten und können diese richtig einsetzen und verarbeiten. Manche Böden sind industriell gefertigt und fertig zum Verlegen, andere müssen noch zurechtgeschnitten, abgeschliffen und versiegelt werden.

Der Fachmann achtet beim Verlegen des Holzbodens darauf, dass Farbe und Maserung des Holzes aufeinander abgestimmt sind. Der Boden wird oft in geometrischen Mustern gelegt.

Natürlich können Sie auch Ihre individuellen Vorstellungen miteinfliessen lassen. Der Parkettleger berät Sie gerne.

Parkett ist ein besonders vielfältiges Produkt. Es kann verklebt oder schwimmend verlegt werden. Zum Schutz des Materials kann es geölt werden. Viele Firmen bieten aber auch Alternativen an.

Auch die Art der Verbindungen und die Verlegetechniken unterscheiden sich. Das Parkett kann in mehreren Schichten verlegt werden. Es kann geklebt, genagelt oder verschraubt werden – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Für den Laien sind auch die Eigenschaften des Holzes und die verschiedenen Vor- und Nachteile sehr schwer zu überblicken. Parkett gibt es in vielen verschiedenen Farben mit vielen verschiedenen Eigenschaften, je nach Holzart.

Bei der Ausrichtung des Parketts sollten auch Dinge, wie der Lichteinfall in die Zimmer, beachtet werden. Die Beratung durch Fachleute bietet sich in jedem Fall an.

Die richtige Offerte erkennen

Mit diesen Informationen wissen Sie, worauf es bei Parkett ankommt. So können Sie dem Parkettleger einen guten Beschrieb Ihres Ziels geben. Wie aber finden Sie eine kompetente Fachunternehmung?

Bei einem ausgebildeten Bodenleger können Sie zunächst davon ausgehen, dass Ihr Auftrag zufriedenstellend ausgeführt wird. Trotzdem gibt es immer noch eine grosse Menge an Angeboten und Sie sollten sich zunächst einen Überblick verschaffen.

Ihr Weg zum passenden Parkettleger

Parkett sollte also von Fachleuten verlegt werden, denn diese wissen:

  • Alles über die Eigenschaften und die Verarbeitung von Holz als Fussbodenbelag
  • Welches Holz welchen Ansprüchen genügt
  • Wie der Boden gepflegt wird
  • Wie sie Ihren Wunschboden herstellen können.


Finden Sie den richtigen Parkettleger ganz einfach auf renovero.ch. Stellen Sie dazu einfach eine kostenlose und unverbindliche Offerte online. Der einfache Kontakt zu vielen Fachunternehmungen ermöglicht es Ihnen, Preise und Leistungen zu vergleichen.

Das Bewertungssystem von renovero.ch zeigt Ihnen, welche Unternehmungen zur Zufriedenheit früherer Kunden gearbeitet haben.