Garage isolieren: Mit 4 Fragen zum kompetenten Experten gelangen

Garage isolieren mit professioneller Hilfe: Mit diesen vier Fragen planen Sie Ihr Projekt. Wir sagen Ihnen, welche Vorüberlegungen für die fachgerechte Isolierung Ihrer Garage notwendig sind.

Ob als Standort für Ihr Auto, als Aufbewahrungsmöglichkeit für nicht genutzte Gartengeräte oder als Hobbyraum – eine Garage kann auf vielerlei Weise genutzt werden.

Ein trockenes, konstantes Raumklima ist dabei Grundvoraussetzung und genau dieses erreichen Sie mit einer effizienten Dämmung.

Wir sagen Ihnen, mit welchen Vorüberlegungen Ihnen das Isolieren der Garage besonders leicht fällt und welche Planungen Sie gemeinsam mit einem Experten vornehmen sollten.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Mit vier Fragen zum passenden Experten

Ein professioneller Handwerker erledigt seinen Auftrag schnell, effektiv und effizient. Es lohnt sich, gerade für Grossprojekte wie die Isolation einer Garage, deshalb etwas Aufwand in die Suche nach dem perfekten Handwerker zu stecken.

Mit unseren vier Fragen können Sie problemlos eine detaillierte Offertanfrage auf renovero.ch stellen und den besten Handwerker auswählen.

1. Beheizt oder unbeheizt?

Um Ihre Garage effektiv zu isolieren, spielt es eine wesentliche Rolle, ob diese beheizt oder unbeheizt ist. In den meisten Fällen sind Garagen unbeheizt.

Die Dämmung einer unbeheizten Garage gleicht Temperaturschwankungen in Sommer und Winter aus und verhindert eine zu hohe Erwärmung bei Temperaturen oberhalb der 25-Grad-Marke.

Eine beheizte Garage zu isolieren, hat für Sie gleich mehrere Vorteile. Durch die Dämmung von Fenstern und Türen wird die Wärme-Energie effektiver genutzt, die Isolierung der Tore verhindert den Verlust von Wärme durch die grosse Metallfläche.

Des Weiteren beugt eine Isolierung der Auskühlung der gemeinsamen Wand im Wohnraum vor, falls eine solche vorhanden ist.

2. Teil- oder Komplettdämmung?

Informieren Sie sich über eventuell bereits verbautes Dämmmaterial. Dieses können Sie – je nach Bedarf – partiell ergänzen.

Verfügt Ihre Garage über keinerlei Isolierung, lässt sich diese von einem Handwerker mit geringem Aufwand nachträglich isolieren. Dabei können Sie frei entscheiden, ob Sie nur einzelne Bereiche oder die komplette Garage isolieren möchten.

3. Welches Dämmmaterial?

Überlegen Sie sich, welches Dämmmaterial Sie für die Isolierung verwenden möchten.

Der als Styropor bekannte Dämmstoff EPS ist in vielen Bereichen Ihrer Garage einsetzbar. EPS-Dämmplatten sind kostengünstig, lassen sich leicht befestigen sowie passgenau zuschneiden. Zudem weist das Material sehr gute Wärmedämmeigenschaften auf.

Nachteil: EPS-Dämmplatten sind entflammbar und können bei hohen Temperaturen in Brand geraten.

Die ökologische Dämmung

Als ökologische Alternative kommen Flachs, Hanf oder Zellulose in Betracht. Zwar verfügen diese Materialien über einen leicht schlechteren Dämmwert als synthetische Dämmstoffe, sie werden jedoch umweltschonend produziert und lassen sich unkompliziert recyceln.

4. Welche Vorarbeiten übernehme ich im Voraus selbst?

Sie wissen bereits, welche Bereiche Ihrer Garage isoliert werden sollen? Dann messen Sie diese bereits vor den eigentlichen Arbeiten aus.

Übermitteln Sie diese Daten an den Handwerker. Auf diese Weise kann der Experte den Materialaufwand sowie die benötigten Werkzeuge besonders effektiv planen.

Bei Arbeiten an Fenstern sollten Sie diese mit einer Plastikfolie abkleben, um das Glas vor Verschmutzungen und Beschädigungen zu schützen.

Tipp: Selbsthaftende Folien, sogenannte Adhäsionsfolien, lassen sich schnell aufbringen und mit einem Handgriff wieder entfernen.

Bedenken Sie: Eine exakte Planung Ihres Projekts hilft einem Experten bei der Berechnung des benötigten Materials, des Arbeitsaufwandes sowie der Bereitstellung der passenden Werkzeuge.

Hier erfahren Sie mehr zu den Kosten für das Isolieren einer Garage.

Garage isolieren mit professioneller Hilfe

Teil- oder Komplettdämmung, EPS oder ökologische Materialien – isolieren Sie Ihre Garage ganz nach Ihren individuellen Wünschen. Ob Sie einzelne Arbeiten selbst ausführen oder das gesamte Projekt von einem Experten durchführen lassen, entscheiden nur Sie.

Erstellen Sie bei renovero.ch eine präzise Offertanfrage und finden Sie schnell und effektiv den passenden Handwerker.

Mit dem Bewertungssystem von renovero.ch können Sie ganz einfach die Erfahrungen früherer Kunden mit den verschiedenen Handwerkern einsehen. So finden Sie schnell und komfortabel die besten Handwerker.