So gewöhnt sich Ihre Katze an die Katzenklappe

Sie haben in Ihrem Haus eine Katzentüre eingebaut und möchten nun Ihren Stubentiger daran gewöhnen, selbständig durch die Klappe zu gehen? In diesem Artikel erfahren Sie, wie das geht.

Eine Katzenklappe ist eine praktische Anschaffung, wenn Ihre Katze ein Freigänger ist. Sie kann so selber entscheiden, ob sie raus oder lieber drinnen bleiben möchte. Auch für Sie ist die Klappe praktisch, denn Sie müssen sich keine Gedanken machen, wenn Sie mal nicht zu Hause sind, um die Katze herein- oder hinauszulassen.

Die gute Nachricht vorneweg: jede Katze lässt sich an eine Katzenklappe gewöhnen. Mit etwas Zeit und Geduld wird auch Ihre Katze nach ein paar Tagen - spätestens nach ein paar Wochen - ganz alleine durch die Klappe gehen.

Natürlich klappt es nicht von heute auf morgen. Ein Katzentürchen ist für Ihr Tier zunächst etwas Fremdes, etwas das ihm vielleicht sogar Angst macht. 

Erste Trainingsschritte

Nehmen Sie sich Zeit und erforschen Sie die Klappe im Beisein Ihrer Katze: Klopfen Sie vorsichtig daran, stossen Sie sie ein paarmal auf, öffnen Sie sie und zeigen Ihrem Stubentiger, dass es da nach draussen geht. Katzen sind neugierige Tiere. Auch Ihre Katze wird sicherlich sehr interessiert sein an der Klappe, wenn auch anfangs noch mit Zurückhaltung.

Als Nächstes fixieren Sie die Klappe, so dass sie geöffnet bleibt. Dann können Sie versuchen, Ihre Katze durch die Klappe hindurch ins Freie zu locken. Gehen Sie hinaus und sprechen Sie mit ihr durch die offene Klappe. Sie können sie auch durch die Klappe hindurch streicheln und versuchen, sie mit ihrem Lieblingsspielzeug nach draussen zu locken. Oder sie bieten ihr einen kleinen Leckerbissen an. 

Viele Katzen möchten auch einfach gerne anfangs nur beobachten. Ist Ihre Katze eher ängstlich und zurückhaltend, dann legen Sie ein Leckerli draussen vor die geöffnete Klappe und entfernen sich ein paar Meter. Lassen Sie der Katze Zeit an der Klappe zu schnuppern und sich damit vertraut zu machen.

Manchmal ist aller Anfang schwer

Auch wenn viele Katzen die Klappe sehr schnell akzeptieren und sie benutzen, als hätte es nie etwas anderes gegeben, gibt es Tiere, die sich gegen die Klappe wehren. Will Ihre Katze partout nicht durch die Katzentür gehen, drängen Sie sie nicht und versuchen Sie auf keinen Fall, Ihre Katze durch die Klappe hindurchzuschieben. Hat Ihre Katze einmal schlechte Erfahrungen mit der Klappe gemacht, wird es sehr schwierig sein, sie doch noch daran zu gewöhnen.

Brechen Sie in diesem Fall das Training ab und versuchen Sie es am nächsten Tag wieder. Ist Ihr Tier schon etwas älter oder sehr ängstlich, kann es länger dauern, bis es sich an die Klappe gewöhnt hat. 

Übung macht den Meister

Geht Ihre Katze durch die Klappe hindurch, loben Sie sie und belohnen Sie sie mit einem Leckerbissen. Üben Sie weiter und locken Sie sie immer wieder durch die offene Klappe. Sobald dies gut funktioniert, schliessen Sie die Klappe und führen das Training mit geschlossener Klappe weiter. 

Sobald Ihre Katze auch durch die geschlossene Klappe geht, haben Sie es geschafft. Gratulation! Achten Sie nur noch darauf, dass sie nicht etwa versucht, die Katzentüre mit den Pfoten zu öffnen, sondern mit dem Kopf durch die „Wand“ geht.

Weitere Artikel zum Thema Katzentüre