Mit der richtigen Gartenbepflanzung zu ihrem Traumgarten

Der Garten soll nicht nur eine nutzbare Aussenfläche sein, sondern eine Wohlfühloase. Planen sie deshalb vor der Gartenbepflanzung, wie sie ihn nutzen wollen. Nur so kommen Sie zu Ihrem Traumgarten. Sie sind nur fünf Schritte vom notwendigen Wissen entfernt. Mit dem notwendigen Wissen sind sie bereit, eine gute Offertanfrage zu formulieren. So finden Sie auf renovero.ch den Fachmann, der Ihre Wünsche erfüllt! 

Jeder Garten erfüllt einen anderen Zweck. Für die einen ist es die Wohlflühloase schlechthin, andere nutzen ihn zum Anbau von Früchten, Gemüse und Gewürzen und wiederum andere möchten einen Pool zum Schwimmen. Je nachdem was Sie sich wünschen, stellt den Aufbau des Garten und dessen Bepflanzung vor unterschiedliche Herausforderungen. 

Bevor Sie sich in Ihr Projekt stürzen, ist es sinnvoll einige Überlegungen anzustellen. Diese helfen dem Gärtner oder Gartenbauer Sie perfekt zu unterstützen. 

Falls Sie schon ganz genau wissen, was zu tun ist, können Sie Ihr Projekt natürlich sofort unverbindlich ausschreiben und im Handumdrehen Offerten von bewerteten Gartenfachkräften vergleichen.

Der erste Schritt: Wofür möchten Sie Ihren Garten nutzen?

Unter Umständen sind Sie nicht die einzige Person, die den Garten nutzen möchte. Nehmen Sie sich daher die Zeit, sammeln Gedanken und bringen diese zu Papier. Nur so verschaffen Sie sich die notwendigen Grundinformationen, welche schliesslich zur Planung der Gartenbepflanzung führt. Setzen Sie sich am besten in Ihren Garten, schauen Sie sich um und klären Sie die Facts. – Vielleicht setzt sich der Rest der Familie, Ihr Mitbewohner, Ihre Mitbewohnerin oder auch Ihr Haustier neben Sie und unterstützt Sie dabei, folgende Fragen zu klären: 

  • Wer nutzt den Garten?
  • Wie wird er genutzt: Wird Fussball gespielt, wünschen Sie sich eine Sitzplatzfläche? Möchten Sie später in einer Hängematte zwischen zwei Baumstämmen schaukeln? 
  • Kommen Sie und die restlichen Gartennutzer sich irgendwie im Garten in die Quere? Falls ja, wie lässt sich die Gartenfläche besser aufteilen?
  • Welche Pflanzen kennen Sie und möchten Sie sehr gern in Ihrem Garten pflanzen lassen?
  • Träumen Sie von einer wilden Blumenwiese und hoher Diversität im eigenen Garten? Oder sind Ihnen symmetrisch angelegte Blumenbeete umgeben von geschnittenen Hecken lieber? Schauen Sie sich auch in anderen Gärten um und lassen Sie Ihren eigenen Geschmack gedeihen!
  • Wie steht es mit Extrawünschen? Möchten Sie einen Teich, einen Spielplatz für junge Besucher oder eine hübsche Gartenlaube erstellen lassen?
  • Wie gross darf der Pflegeaufwand sein und wer übernimmt ihn? Gibt es jemanden, der ihn in Abwesenheiten Ihrerseits übernehmen könnte oder würden Sie dann einen Gärtner damit betrauen?

Je detaillierter Sie sich mit diesen Fragen auseinandersetzen, desto eher kann ein realistisches Bild von Ihrem Garten entstehen. – Und Ihre Offerte wird umso genauer.

Der zweite Schritt: Machen Sie sich mit Ihrem Garten bekannt!

Um die Gartenbepflanzung in Ihrem Garten zu planen, ist es essentiell, ihn gut zu kennen. Wie steht es um die Beschaffenheit des Bodens? Jede Gartenpflanze hat ihre Vorlieben in Bezug auf die Bodenart. Welche Pflanzen würden besonders gut in Ihrem Garten gedeihen? 

Wichtig ist es auch, den Verlauf der Sonne zu beobachten. Welche Stellen in Ihrem Garten werden sehr gut beschienen, welche weniger? Nur wenn Sie die verschiedenen Sonnen- oder Schattenplätze in Ihrem Garten kennen, können Sie sich von einem Gärtner beraten lassen, welche Pflanzen die geeignetsten für die vorhandenen Plätze wären. 

Der Fachmann weiss, welche Gartenpflanzen Sonnenanbeter sind und welche Schattengewächse. Auf renovero finden Sie Ihren Gärtner, der mit Ihnen zusammen die optimale Bepflanzung Ihres Gartens planen kann! 

Der dritte Schritt: Gehen Sie ins Detail!

Nun haben Sie bereits die Gartennutzung und die objektiven Fakten zur optimalen Gartenbepflanzung ausgelotet. Folglich ist es an der Zeit, diese zu kombinieren: Harmonieren Ihre Nutzungsvorstellungen mit den Möglichkeiten der Bepflanzung? Die Planung der Gartenbepflanzung kommt nicht voran, wenn Sie sich weiterhin mit der Anlage eines Rosenlabyrinths befassen, wenn die Bodenbeschaffenheit nicht dazu bestimmt ist. Finden Sie einen Fachmann, der sich mit Ihnen berät und so Wunsch und Möglichkeit kombinieren kann. Nur so kann ein stimmiges Gesamtbild entstehen.

Der vierte Schritt: Erstellen Sie einen Pflanzplan!

Ist ein stimmiges Gesamtbild rund um Ihre Gartennutzung und Gartenbepflanzung entstanden, ist es sinnvoll, alles auf einem Pflanzplan festzuhalten. So schaffen Sie sich einen Überblick und veranschaulichen Ihre Absichten. Ein Pflanzplan bringt Struktur in die vielfältigen Erkenntnisse und schafft Ihnen eine genauere Vorstellung davon, wie Ihr Garten nach der Bepflanzung aussehen kann.

Die Unterstützung eines erfahrenen Gärtners ist an dieser Stelle sehr sinnvoll. Er hat die notwendige Erfahrung, in Einbezug Ihrer Erkenntnisse und Wünsche die Gartenplanung zu gestalten und die angestrebten Nutzungsziele in verschiedenste Pflanzenarten zu „übersetzen“.

Der fünfte Schritt: Schätzen Sie den Aufwand realistisch ein!

Appellieren Sie an Ihre Geduld: Selbst die beste Gartenplanung und Gartenbau lässt Pflanzen nicht schneller wachsen! Die Gartengestaltung ist ein längerer Prozess, da Pflanzen auch Ihre Vorlieben haben. Wenn Sie einen Gärtner mit der Gartenbepflanzung beauftragt haben, können Sie sich einen ungefähren Ablaufplan erstellen lassen. Natürlich können Wetterverhältnisse die Bepflanzung beeinflussen. Wichtig ist auch, dass Sie den Pflegeaufwand bereits bei der Planung miteinbeziehen. Gartenarbeit kann zwar sehr entspannend sein, wahrscheinlich möchten Sie und andere Gartennutzer den Garten aber auch ab und zu ohne Gartenwerkzeug in der Hand geniessen!

Nun ist es an Ihnen, nach den fünf Schritten noch einen weiteren zu tun: Lassen Sie sich auf renovero eine Offerte zur Gestaltung Ihres Traumgartens erstellen!