Der Gartenweg ins Glück

Ein Gartenweg sollte nicht unterschätzt werden, denn er sorgt dafür, dass Sie selbst nach zwei Tagen Dauerregen Ihren Gartenteich, Carport oder Kompost mit trockenen Füssen erreichen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Informationen zur Planung eines Gartenweges und zum Verfassen einer Offertanfrage vor. 

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihren Garten etwas umzugestalten? Da ist ein Gartenweg vielleicht genau das, was noch gefehlt hat! 

Einen Gartenweg anzulegen, bietet Ihnen viele Vorteile – Sie stehen aber auch vor der Qual der Wahl. Wo soll der Weg genau angelegt werden? Welche Materialien wünschen Sie sich? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Wenn Sie bereits wissen, was  zu tun ist, dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Welche Vorteile hat ein Gartenweg?

In der Regel führen Gartenwege zu einem bestimmten Ziel. Sie können zum Beispiel einen Gartenweg anlegen lassen, damit Sie von Ihrer Terrasse besser zum Gartenhaus oder zur Sitzecke gelangen. Sie können auch gewisse Gartenteile mit einem Weg vom anderen abtrennen. Gartenwege können aber auch aus gestalterischen Gründen in einen Garten integriert werden.

Sprich: sie müssen nicht unbedingt zu einem bestimmten Ziel hinführen. Vielleicht bringen Sie so einfach etwas Struktur in Ihren Garten. Vor allem bei grösseren Gärten bieten sich Gartenwege an. Diese garantieren Ihnen bei einem Spaziergang durch Ihren Garten einen sicheren Tritt und trockene Füsse.

Welche Materialien und Formen gibt es?

Bei der Auswahl Ihres Gartenweges sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Damit Sie sich aber bereits vorab einen Überblick verschaffen können, welche Möglichkeiten Sie haben, finden Sie hier einige Inspirationen:

Gartenwege können sowohl gerade als auch geschwungen verlaufen. Gerade Wege werden meistens verwendet, wenn ein bestimmtes Ziel am Ende des Weges wartet. Geschwungene Wege haben vor allem gestalterische Vorteile und laden zu einem kleinen Spaziergang ein.

Eine Gartenweg-Variante ist der gepflasterte Gartenweg. Heutzutage gibt es eine sehr grosse Auswahl an verschiedenen Pflastersteinen. Verschiedene Farben und Materialien sind in der Kombination möglich.

Betonplatten in regelmässigen Abständen zu verlegen ist eine weitere Möglichkeit. Betonplatten von guter Qualität haben sich in der Vergangenheit als sehr pflegeleicht erwiesen. Auch hier finden Sie eine grosse Auswahl an verschiedenen Platten.

Viele Menschen entscheiden sich aber auch für Gartenwege aus Splitt oder Kies. Diese verfügen über eine natürliche Optik und sind in der Anschaffung recht günstig. Allerdings sollten Sie auch wissen, dass Gartenwege aus Kies oder Split gelegentlich ausgebessert werden müssen.

Als Letztes haben Sie noch die Möglichkeit eines ökologischen Gartenweges. In der Regel verwenden Experten hierfür Holzspäne oder Rindenmulch. Auch hier haben Sie es mit einer natürlichen und vergleichsweise günstigen Variante zu tun. Experten empfehlen, dass ein solcher Gartenweg einmal im Jahr aufgefüllt wird.  

Letztendlich können Sie sich natürlich auch für eine Kombination aus verschiedenen Materialien und Varianten entscheiden.

Wenn Sie sich bei Ihrer Entscheidung unsicher sind oder noch mehr Inspirationen brauchen, können Sie auch die Hilfe eines Experten in Anspruch nehmen. Durch seine Erfahrungen kann dieser Sie gut beraten.

Welche Arbeiten sind nötig?

Geht es an die Arbeit, sollte als Erstes der Gartenweg abgesteckt werden. Das ist wichtig, damit dieser auch die Form erhält, die Sie sich vorgestellt haben.

Anschliessend folgt der Aushub. Dieser muss je nach Gartenweg-Variante und Belastung unterschiedlich tief sein. Handelt es sich um einen reinen Fussweg oder wird dieser auch von Autos befahren? Je höher die Belastung, desto tiefer muss der Aushub sein.

Beim Anlegen eines Gartenweges ist eine Randbegrenzung notwendig. Diese ist nicht nur dafür zuständig, dass der Weg nicht zu den Seiten ausbricht, sondern kann auch gestalterisch von Nutzen sein. Auch ein Fundament aus Schotter oder Kies ist wichtig.

Als letzter Schritt folgt dann die Verlegearbeit. Dabei muss unbedingt darauf geachtet werden, dass sorgfältig gearbeitet wird. Wenn Sie sich zum Beispiel für Pflastersteine entscheiden, müssen zusätzlich noch die Fugen ausgefüllt werden.

Gründliche Planung ist ein Muss

Besonders wichtig ist die richtige Planung. Wo sollen die Gartenwege verlaufen? Welche Materialien sollen verwendet werden? Planung muss erst auf dem Papier und dann im Garten selbst durchgeführt werden.

Schon kleinere Fehler in der Planung können später fatale Folgen haben. Der sicherste Weg ist es, wenn Sie sich bei der Planung und Durchführung Hilfe von einem Experten holen. So ersparen Sie sich Zeit und Stress.

Kosten für einen Gartenweg

So individuell jeder Auftrag ist, so verschieden sind die Kosten für einen Gartenweg. Der Stundenlohn für einen Fachmann beträgt CHF 60.- bis CHF 80.-. Die Materialkosten hängen von der Steinart ab und belaufen sich auf CHF 15.- bis CHF 100.- pro Quadratmeter. Zusätzliche Kosten kommen noch für das das Unkrautvlies, die Tragschicht und das Fundament auf.

Kostenart Kosten von Kosten bis
Arbeitskosten   CHF 60.-/h CHF 80.-/h
Materialkosten   CHF 15.-/m² CHF 100.-/m²
Zusatzkosten (z.B. Fundament)   CHF 10.-/m² CHF 30.-/m²

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit renovero.ch zu ihrem Traum-Gartenweg

Vielleicht haben Sie ja bereits ein Bild von Ihrem Gartenweg im Hinterkopf. Vielleicht sind Sie aber auch noch auf der Suche nach der richtigen Inspiration. Was Sie in jedem Fall im Kopf behalten sollten, ist, dass eine detaillierte Offertanfrage Gold Wert ist.

Wenn Sie die anfallenden Arbeiten nun in die professionellen Hände eines Gartenbauers geben wollen, können Sie bei renovero Offerten verschiedener Anbieter mit nur einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage erhalten.

Anschliessend lohnt es sich, die erhaltenen Offerten in aller Ruhe zu vergleichen. Dabei hilft Ihnen das Bewertungssystem. Hier finden Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte früherer Kunden zu einzelnen Anbietern, die Sie für Ihre Entscheidung nutzen können. Viel Erfolg und Vergnügen bei Ihrer Gartengestaltung!