Umzug mit Reptilien – das müssen Sie wissen!

Sie möchten umziehen und Ihre Reptilien im Terrarium mitnehmen? Damit Ihre exotischen Freunde die Umsiedlung stressfrei überstehen, braucht es einiges an Planung und Vorbereitung.

Was Sie beim Umzug Ihres Terrariums beachten müssen, lesen Sie in diesem Artikel. Ausserdem zeigen wir Ihnen, wie Sie schnell und unkompliziert einen Profi finden, der Ihnen dabei hilft.

Exotische Tiere sind faszinierend und wer keine Lust hat, mit dem Hund spazieren zu gehen oder mit der Katze zu spielen, der entscheidet sich vielleicht einfach einmal für ein paar Vogelspinnen, eine Schlange oder eine Echse als Haustier. So ist es nicht selten, dass in den heimischen vier Wänden gerne auch mal ein Terrarium mit Gecko & Co. steht.

Wie sieht es aber bei einem Umzug in ein neues Zuhause aus? Dann wird es mit einem Terrarium und seinen Bewohnern etwas komplizierter. Mit guter Planung und Organisation ist es aber zu schaffen.

Wenn Sie bereits ganz genau wissen, wie Sie vorgehen müssen, dann machen Sie sich doch jetzt gleich auf die Suche nach dem richtigen Experten für Ihr Vorhaben. Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage erhalten Sie schnell und unkompliziert Offerten von bewerteten Unternehmen in Ihrer Region.

Sie wollen Ihre Reptilien nicht selber umsiedeln

Wenn Sie Ihre Reptilien nicht selber umsiedeln können oder wollen, dann gibt es dafür Profis. Notieren Sie sich die Masse und das Gewicht Ihres Terrariums und des Unterschranks und um was für Reptilien es sich handelt. So können sich die Profis ein Bild von der Situation machen und den zeitlichen, personellen Aufwand sowie das benötigte Verpackungsmaterial abschätzen. 

Sie wollen sich selber um Ihre Reptilien kümmern

Sie wollen ihre Geckos selber transportieren und nur das leere Terrarium und den Unterschrank von einem Profi transportieren lassen? Dann ist ein Umzugs- oder Transportunternehmen der richtige Partner für Sie. Dieses transportiert Ihr Terrarium zusammen mit den restlichen Möbeln und Kisten sicher an den neuen Ort.

Tipp: Wollen Sie Ihren Lieblingen das stressige Zügeln ersparen, dann gibt es auch Anbieter, die Ihre Schildkröten, Schlangen oder Leguane für ein paar Tage aufnehmen, damit Sie in aller Ruhe den Umzug über die Bühne gehen lassen können. So können Sie sich ganz in Ruhe um den Aufbau Ihres Terrariums kümmern. 

Vor dem Umzug

Denken Sie bereits vor dem Umzug daran, dass es für gewisse exotische Tiere eine Meldepflicht gibt. Erkundigen Sie sich also frühzeitig bei Ihrer neuen Gemeinde oder beim Züchter, ob die Meldepflicht für Sie relevant ist.

Beim Transportieren von Reptilien haben Sicherheit und Wohlergehen der Tiere oberste Priorität. Kümmern Sie sich frühzeitig um das nötige Verpackungsmaterial wie:

  • Styroportransportboxen oder Transportterrarien für Schlangen
  • Heimchendosen für Spinnen und Amphibien

Ausserdem benötigen Sie – je nachdem, was für Tiere Sie haben - Wärmflaschen oder Heatpacks

Denken Sie auch daran, dass einige Tiere Winterschlaf halten. Daher sollte der Umzug nicht in dieser Zeit geplant werden. Kann der Umzug nicht warten, kann der Winterschlaf unter Umständen etwas früher beendet werden.

Der Umzug

Das Terrarium

Entfernen Sie alle beweglichen Teile aus dem Terrarium. Auch Türen oder Schiebetüren sollten Sie herausnehmen. Polstern Sie die Ecken und Kanten des Terrariums. Überlegen Sie sich, ein Ersatz-Terrarium zu besorgen, falls beim Transport doch etwas schief geht. 

Die Tiere

Gewöhnen Sie Ihre Tiere schon einige Wochen vor dem Umzug an die Transportbox, indem Sie das Futter darin servieren. Um scheue Tiere am Umzugstag einzufangen, kann es hilfreich sein, ein Futtertier in die Transportdose zu legen.

Stellen Sie sicher, dass der Behälter fest verschlossen ist und dass Lüftungsschlitze vorhanden sind. Achten Sie auch auf die Temperatur. Ein Umzug an warmen Tagen bietet sich für Reptilien an.

Am neuen Ort

Sobald Sie in Ihrem neuen Zuhause angekommen sind, kümmern Sie sich erst um das Einrichten des Terrariums. Lassen Sie Ihre Tiere währenddessen an einem ruhigen Ort. Sobald das Terrarium eingerichtet ist und die richtigen Bedingungen herrschen (Temperatur und Feuchtigkeit) können Ihre Tiere wieder einziehen. 

Die Kosten

Leider ist der Umzug eines Terrariums nicht kostenlos. Wie viel das Zügeln durch Profis kostet, hängt von diversen Faktoren ab: Grösse, Weg, Gewicht, Verpackung etc. In der Regel müssen Sie mit Kosten zwischen CHF 250.- und 400.- rechnen. 

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Und schon bald kriecht und krabbelt es wieder…

Sie wissen jetzt, was Sie beim Umsiedeln Ihrer Reptilien beachten müssen. Egal, ob Sie Ihre Krabbeltierchen selber umsiedeln und nur Hilfe beim Transport Ihres Terrariums benötigen, oder ob Sie einen Profi engagieren möchten, der Ihnen die ganze Arbeit abnimmt: starten Sie jetzt gleich mit der Suche nach dem passenden Experten in Ihrer Umgebung – mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage bei renovero.

Nutzen Sie bei Ihrer Wahl auch das Bewertungssystem, welches Ihnen ermöglicht, die Bewertung eines Fachmannes und die Erfahrungen anderer Kunden mit ihm einzusehen.