HomeAussenBau und RenovierungBetonarbeiten

Betonarbeiten

Beim Hausbau ist auf Betonarbeiten kaum zu verzichten. Sie sind in vielen Bereichen des Bauwesens unerlässlich. Beton ist besonders langlebig, belastbar und bewährt sich auch bei extremen Wetterbedingungen. Von Fundamenten über Zwischenwände, Stützen aus Stahlbeton, Sichtschutz und Treppen bis hin zu Bodenplatten: Beton ist ein sehr vielseitiger Baustoff. Suchen Sie eine Firma, die Ihre Betonarbeiten übernimmt? Bei Renovero ist es ganz unkompliziert, eine Ausschreibung zu veröffentlichen. Wenn Sie unterschiedliche Offerten von Unternehmen in Ihrer Region vergleichen möchten, sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse. Stellen Sie gleich hier Ihre Ausschreibung ein.


Jetzt eine Anfrage starten

Individuelle Anfrage

Geben Sie Ihrer Ausschreibung einen Titel, der sie gut beschreibt.

Geben Sie Ihrer Ausschreibung einen Titel, der sie gut beschreibt.

Mengen- und Massangaben
Angaben zu Materialien
Aktuelle Situation
Geben Sie den Handwerkern eine möglichst gute Vorstellung Ihres Projekts.
Klicken Sie zum Hochladen oder legen Sie die Datei hier ab (Zulässige Dateitypen: PDF, JPG, PNG, MP4)
Datei(en) auswählen
AusführungWann und wo soll die Arbeit erledigt werden?
Wann soll die Arbeit erledigt werden?
KontaktdatenBitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein
Kontaktmöglichkeiten: (basierend auf der angegebenen E-Mail wird Ihr Account erstellt)

Format: +41 98 765 43 21

ZusammenfassungBitte, überprüfen Sie noch einmal Ihre Angaben.
Anfrage absenden
ProjektbeschreibungBearbeiten
AusführungBearbeiten
KontaktdatenBearbeiten
 
Weiter


Wenn Sie Ihre Betonarbeiten durch eine Baufirma ausführen lassen, macht es Sinn, sich mit den Abläufen vertraut zu machen. Hier ein grober Überblick über die einzelnen Schritte beim Betonieren:


  • Planung: Layout, Material, Geländebedingungen
  • Vorbereitung: Nivellieren, Schalungen anbringen, Bewehrungsstahl verlegen
  • Mischen: die passende Mischung aus Zement, Wasser und Gesteinskörnungen herstellen
  • Giessen: gleichmässig und schnell für gute Struktur und homogenes Erscheinungsbild
  • Nachbehandlung: mehrere Tage lang befeuchten, bei Regen abdecken
  • Unterhalt: Sichtbeton per Hochdruckreiniger pflegen, Abplatzungen und Risse ausbessern


Die meisten Baufirmen übernehmen auch weiterführende Arbeitsschritte wie beispielsweise Wärmedämmung, das Verlegen von Bodenplatten oder Natursteinarbeiten. Viele Unternehmen bieten ihren Kunden eine kostenfreie Beratung zu ihren Projekten an. Es lohnt auf jeden Fall, sich schon vor der eigentlichen Projektplanung mit Fachspezialisten auszutauschen.



Je nach Einsatzbereich werden unterschiedliche Betonmischungen verwendet. Hier eine Aufstellung der gängigsten Betonarten:


  • Normalbeton: keine speziellen Zuschläge, für Fundamente, Decken, Wände
  • LVB, leicht verarbeitbarer Beton: für komplizierte Bauteile und hohe optische Ansprüche
  • SVB, selbst verdichtender Beton: hoher Zusatz von Fliessmitteln, für enge Schalungen
  • Stampfbeton: ohne Bewehrung, durch Stampfen verdichtet, für Fundamente
  • Faserbeton: mit Glas- oder Textilfasern verstärkt, für hohe Tragfähigkeit
  • Dämmbeton: mit Bimsstein, Blähton oder Schaumglas versetzter Beton
  • Lichtdurchlässiger Beton: mit Glasfaserbündeln oder -matten durchwirkter Beton
  • Recyclingbeton: ein Teil der mineralischen Zuschläge ist durch Bauschutt ersetzt
  • Sichtbeton: starker Zusatz von Fliessmitteln, für hochwertig verarbeitete Betonoberflächen



Bevor Sie Ihre Ausschreibung einstellen, sollten Sie das Gelände oder die Stelle fotografieren, wo die entsprechende Arbeit ausgeführt werden soll. Falls Sie bereits einen Plan oder eine Skizze Ihres Projekts erstellt haben, sollten Sie diese ebenfalls fotografieren. Beschreiben Sie die auszuführende Arbeit so detailliert wie möglich und fügen Sie die Bilder hinzu. Bald darauf erhalten Sie zahlreiche Offerten von Bauunternehmen in Ihrer Gegend.