Balkon sanieren lassen: 5 Faktoren, welche die Kosten beeinflussen

Neuer Balkon gefällig? Wir zeigen Ihnen, mit welchen Methoden Sie Ihren Balkon sanieren und mit welchen Kosten Sie dabei rechnen können.

Der Frühling steht vor der Tür, aber Ihr Balkon lädt noch nicht zum gemütlichen Nachmittagskaffee an der frischen Luft ein?

Vielleicht haben Sie auch bemerkt, dass die Heizkosten im letzten Winter deutlich mehr aufs Portemonnaie gedrückt haben und Sie möchten nun energetisch vorsorgen. Denn auch ein Balkon kann eine Kältebrücke sein.

Wir zeigen Ihnen daher fünf Faktoren für Kosten, die Sie im Auge behalten sollten, wenn Sie planen, Ihren Balkon sanieren zu lassen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

1. Die Abdichtung

Die Kosten einer Abdichtung hängen vor allem mit der gewählten Methode und dem verwendeten Material zusammen.

  • Flüssigkunststoff

Je nachdem wie viele Schichten aufgetragen werden, variiert hier der Quadratmeterpreis zwischen ca. CHF 32.- und CHF 80.-. Es handelt sich aber dafür um eine nachhaltige Verarbeitung.

  • Abdichtungsfolie

Je nach Qualität und Herstellungsaufwand liegt der Quadratmeterpreis für diese Methode, Kleber und Klemmleisten eingeschlossen, bei ca. CHF 60.-.

  • Bitumenbahnen

Mit ca. CHF 11.- bis CHF 32.- pro Quadratmater bieten Bitumenbahnen eine günstige Variante zur Abdichtung.

  • Mineralschlämme

Bei der Auftragung von mineralischen Dichtschlämmen werden Schimmel und Pilzbefall besonders gut abgewehrt. Je nach Qualitätsstandard können Sie mit ca. CHF 20.- bis CHF 50.- à 20 kg rechnen.

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist die Frage, ob der Bodenbelag für die jeweilige Methode entfernt werden muss. Durch die Entfernung kann sich der Preis um CHF 100.- bis CHF 150.- erhöhen.

2. Die Dämmung

Wenn der Balkon eine architektonische Verlängerung der Geschossdecke darstellt, dann sollte eine Dämmung aller Seiten vorgenommen werden.

Ansonsten wird die Kälte direkt ins Hausinnere geleitet und kann sich bei den Heizkosten durchaus bemerkbar machen.

Die Kosten bei einer energetischen Balkonsanierung schwanken relativ stark. Dies liegt an den verschiedenen Arbeitstechniken und Plattenmodellen, die zum Einsatz kommen können.

Hier erfahren Sie mehr über das Sanieren eines Balkons.

3. Entkopplung und Installation des Entwässerungssystems

Je nachdem, ob bei der Entkopplung ein Dichtungsanstrich Drainage-, Bauschutz- oder Entkopplungsmatten zum Einsatz kommen, variiert der Preis. Auch die Installation des Entwässerungssystems hängt stark von den häuslichen Begebenheiten ab.

Ist zum Beispiel kein minimales Gefälle vorhanden, muss dies konstruiert werden. Nur so ist sichergestellt, dass der Balkon nach Regen und Tauwetter wieder vollständig trocknen kann.

4. Der Bodenbelag

Auch bei der Wahl Ihres Bodenbelags stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Hier zählt natürlich an erster Stelle der Geschmack, aber auch die Funktionalität der Varianten ist wichtig.

  • Fliesen

Für die Verlegung von Fliesen spricht, dass für Sie meistens eine pflegeleichte Wartung des Bodens zu erwarten ist. Fliesen lassen sich leicht abwischen und halten extremen Witterungsbedingungen gut stand.

Wenn auf lange Sicht weitere Sanierungen in Frage kommen oder schon abzusehen sind, dann sollten Sie auf die Verlegung von austauschbaren Fliesen setzen. So sparen Sie sich die erneuten Materialkosten.

  • Naturstein

Wer Natursteine verarbeiten möchte, kann sich zwischen einigen Varianten entscheiden. Je nach Steinqualität kann der Quadratmeterpreis zwischen CHF 40.- bis zu CHF 500.- liegen. Für die Verlegung rechnen Sie rund CHF 80.- pro Quadratmeter ein.

  • Holz

Balkonböden aus Holz sind beliebt. Da bei Naturhölzern sehr unterschiedliche Möglichkeiten der Verarbeitung offen stehen, lässt sich ein pauschaler Quadratmeterpreis aber nur schwer schätzen.

Es ist daher ratsam, sich im Voraus zu den Eigenschaften und der Lebensdauer der gewünschten Holzart individuell beraten zu lassen.

5. Fahrtkosten

Für manche Verfahren werden Sie eventuell einen Fachmann etwas weiter anreisen lassen müssen.

Sie können den entsprechenden Betrieb aber im Vorfeld um eine Einschätzung und schriftliche Festlegung der zu erwartenden Fahrtkosten bitten, damit Sie in jedem Fall den Überblick behalten.

Mit renovero.ch zum richtigen Baumeister

Ob Neubau oder Umbau – eine Balkonsanierung will gut geplant sein. Die verschiedenen Materialien beeinflussen die Kosten stark, die Beratung durch einen Profi ist deshalb sinnvoll.

Da Sie nun die einzelnen Kostenfaktoren Ihres Vorhabens besser einschätzen können, haben Sie bei renovero.ch die Möglichkeit, eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage zu formulieren und können direkt Angebote vergleichen.

Durch das renovero-Bewertungssystem profitieren Sie hierbei zusätzlich von den unmittelbaren Erfahrungen anderer Nutzer.