Sat-Schüssel ausrichten: stressfrei zu mehr TV-Genuss

Im Krimi wird der Täter gerade entlarvt, beim Fussball steht es im Finale unentschieden – und ausgerechnet jetzt verschwimmt das Bild Ihres Sat-TV? Das kostet  Nerven. Und es muss nicht sein! Eine Sat-Schüssel schafft Abhilfe.

Sie haben sich für eine Satellitenschüssel entschieden, schrecken nun aber vor der Installation und dem Aufwand zurück?

Mit dem richtigen Fachmann, einer soliden Planung und den nötigen Vorabklärungen wird Sie die Ausrichtung keine Nerven kosten. Hier erfahren Sie, was Sie zum Finden eines Handwerkers wissen müssen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Schreiben Sie Ihr Projekt auf renovero aus und finden Sie im Nu den passenden Handwerker für Ihr Anliegen.

Vergessen Sie Do it yourself!

Mit einer Sat-Installation auf eigene Faust tun Sie sich in der Regel keinen Gefallen – es sei denn, Sie sind Elektroinstallateur. Aber dann werden Sie diesen Text nicht lesen.

Für Laien gilt: bei Sat-Installationen müssen Kabel von der Satellitenschüssel zum Receiver gezogen werden, meistens auch noch vom Aussen- in den Innenbereich.

Gegen allfällige Schäden an Wärmedämmung oder ähnlicher Infrastruktur ist Ihr Experte versichert, Ihnen hingegen würden unter Umständen Kosten entstehen, sofern Sie selbst Schäden verursachen. Ausserdem unterliegt die Installation von Elektronik wie einer Sat-Anlage in der Schweiz strengen gesetzlichen Regeln.

Auf den Profi hören

Elektriker können am besten beurteilen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit die Satellitenschüssel ihren Dienst richtig erfüllt.

Denken Sie auch daran, dass die Schüssel so manchen Sturm und Unwetter überstehen müssen wird – nicht auszudenken, wenn Sie dabei die falschen Schrauben oder Dübel verwenden. Verlassen Sie sich also lieber gleich von Anfang an auf den Profi als auf Do It Yourself.

Darf ich selber eine Schüssel aufstellen?

Die richtige Ausrichtung der Sat-Schüssel ist das eine, doch zuerst einmal müssen Sie abklären, wie die Schüssel Ihren Wohnraum verändert. Abgesehen von ästhetischen Kriterien, die durchaus auch von Nachbarn beanstandet werden können, sind konkrete praktische Fragen von Belang. 

Eignet sich das Dach, der Balkon oder die Hauswand für eine solche Installation? Gibt es Hindernisse, die auch ein Experte nicht oder nur mit einem hohen Zusatzaufwand überwinden kann? 

Als Hauseigentümer sind Sie niemandem Rechenschaft schuldig. Aber schon als Besitzer einer Eigentumswohnung müssen Sie die übrigen Miteigentümer um Erlaubnis fragen.

Wohnen Sie im Mietverhältnis, sollten Sie nicht zögern, auf Ihren Vermieter zuzugehen. Erhalten Sie einen positiven Bescheid, sind Sie gut beraten, auch das weitere Vorgehen offenzulegen. So entstehen keine Missverständnisse.

Welche Störfaktoren gibt es?

Genaue Informationen über die Umgebung, in der sich ihre Wohnanlage befindet, sind für den Fachmann wichtig, um sich schon im Vorfeld einen Überblick über die Lage der künftigen Sat-Schüssel zu verschaffen. 

Grosse Bäume und eine dichte, hohe Besiedlung führen vielleicht zu anderen Anforderungen an den Standort und die grobe Ausrichtung der gewünschten Satelliten-Anlage. Schreiben Sie alle möglichen Störfaktoren in Ihre Offertanfrage. So kann sich der Profi optimal auf Ihren Auftrag vorbereiten.

Bester Empfang ist normalerweise auf dem Dach zu erreichen, doch gestaltet sich in vielen Fällen der Zugang schwierig. Ausserdem ist der Sicherheit zur Vermeidung von Unfällen bei der Installation hohe Bedeutung beizumessen.

Wie kann ich die Sicherheit gewährleisten?

Erkundigen Sie sich, welche möglichen Vorkehrungen getroffen werden müssten, damit die Ausrichtung gefahrenlos erfolgen kann.

Allenfalls braucht es ein Gerüst auf dem Dach, das den Arbeitsumfang und damit auch die Kosten in die Höhe treiben kann. Sehen Sie Möglichkeiten, den Installateuren die Arbeit zu erleichtern, teilen Sie diese am Telefon mit.

Kann der Elektriker etwa auf die Halterung einer bereits vorhandenen Satellitenschüssel zurückgreifen? Ist der Standort der Schüssel leicht zu erreichen? Auch erfordert die Feinjustierung bisweilen Fingerspitzengefühl und möglicherweise eine zweite Person.

Welche Zusatzaufgaben fallen an?

Möchten Sie, dass der Fachmann das Gerät auch mit dem Receiver und dem Fernseher zusammenbringt und die Schlussinstallation übernimmt?

Das sind zum Teil zeitaufwändige Tätigkeiten, die bei der Kalkulation unbedingt bedacht werden müssen und in Ihren Kostenvoranschlag einbezogen werden sollten, damit Sie am Ende keine böse Überraschung erleben.

Wann sollte ich die Sat-Schüssel ausrichten?

Der beste Zeitpunkt, um Ihre Satellitenschüssel sowie Sat-Antenne ausrichten zu lassen, ist zwischen 11 und 14 Uhr.

Zu dieser Tageszeit ist der Satellitenempfang am repräsentativsten, um zu jeder Tageszeit einen guten Empfang zu haben.

Auch wenn Sie mit dem Standort Ihrer Satellitenschüssel unsicher sind, ist dieser Zeitpunkt ideal, um die Empfangsstärken unterschiedlicher Standorte zu testen.

Bestenfalls findet diese Prüfung auch an einem windstillen Tag mit wolkenlosem Himmel statt. Dann ist das Empfangssignal am wenigsten beeinträchtigt.

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Bei der Installation und Ausrichtung einer Satellitenschüssel fällt zunächst einmal der Stundenlohn des Elektrikers an. Dieser liegt bei etwa CHF 70.- und CHF 90.- an. 

Der Stundenaufwand hängt beispielsweise vom Montage-Ort, der Wandbeschaffenheit und der Erreichbarkeit des Montage-Orts ab.

Hinzu kommen möglicherweise Kosten für die Anfahrt. Am besten suchen Sie einen Elektriker in Ihrer Umgebung – fragen Sie auch nach der Möglichkeit, eine Pauschale zu vereinbaren, in welcher die Anfahrt inbegriffen ist.

Die Ausrichtung einer Satellitenschüssel benötigt im besten Fall zwischen etwa 15 bis 30 Minuten Zeit. Ist die Signalquelle zu schwach und der Empfang zu schlecht, kann sich der nötige Zeitaufwand vergrössern. 

Wissenswertes über Satellitenschüsseln

Satellitenschüsseln gibt es heutzutage in allen Grössen und in allen Qualitäten. Als Grundsatz gilt: Je grösser die Schüssel, desto besser der Empfang und die Senderdichte für Ihren Fernseher. Desto höher sind jedoch auch die anfallenden Kosten. 

Doch selbst die teuerste Anschaffung wird Ihnen nichts bringen, wenn die Satellitenschüssel nicht optimal ausgerichtet wird, denn nur so kann der bestmögliche Empfang garantiert werden.

Typische Befestigungsorte

Hauswände eignen sich am besten dazu, um Satellitenschüsseln zu befestigen. Idealerweise lassen Sie die Satellitenschüssel in der Nähe eines Fensters befestigen.

Denn so haben Sie schnellen Zugriff auf die Sat-Schüssel, können es neu justieren und natürlich auch von Verschmutzungen reinigen.

Satellitenschüsseln können jedoch auch auf einem Pfahl im Garten oder auf dem Balkon angebracht werden.

Der Fachmann wird den gewählten Standort selbstverständlich vor Ort noch einmal auf seine Tauglichkeit überprüfen. 

Hätten Sie es gewusst?

Wann immer möglich wird die Satellitenschüssel richtung Süden ausgerichtet, um so den bestmöglichen Empfang zu erzielen. 

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit renovero zur perfekten Sat-Installation

Nun wissen Sie alles, was Sie über das Installieren und Ausrichten Ihrer Sat-Schüssel wissen müssen. Schreiben Sie Ihr Projekt noch heute aus und erhalten Sie Offerten von verschiedenen Handwerkern. Es lohnt sich, verschiedene Offerten zu vergleichen

Hauswand oder Dach? Nur Installation oder gleich komplette Installation und Justierung aller Geräte? Zögern Sie nicht, solche Fragen in der Offertanfrage anzusprechen und um eine Vorabberatung durch den Handwerker anzufragen. 

Im Bewertungssystem können Sie die Erfahrungen früherer Auftraggeber einsehen. Zu guter Letzt: lassen Sie andere von Ihren Erfahrungen profitieren, indem Sie den Handwerker ebenfalls bewerten.