Renovieren und sanieren: Tipps für Ihren Hausumbau

Ein Haus zu renovieren ist eine grosse Aufgabe, bei der es Vieles zu bedenken gibt. Hier finden Sie wichtige Vorüberlegungen im Überblick, die Ihnen helfen den richtigen Handwerker für Ihr Projekt zu engagieren. 

Soll Ihr Heim energetisch auf den neuesten Stand gebracht werden oder möchten Sie einfach modernisieren und einige optische Verbesserungen vornehmen? Oder besitzen Sie ein charmantes altes Haus, welches Sanierungsbedarf hat aber den Altbau-Charme behalten soll? 

Beim Renovieren oder Sanieren sollten Sie zuallererst Ihre Bedürfnisse ausformulieren, sowie Ihren Zeit- und Kostenrahmen, in welchem der Umbau erfolgen sollte. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie im Handumdrehen eine Offertanfrage formulieren und die passende handwerkliche Unterstützung finden.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Den Hausumbau meistern

Vielleicht möchten Sie zunächst einfach nur den Putz erneuern oder dem Wohnzimmer das Parkett gönnen, das seinem Stil gerecht wird. Mit kleinen Renovierungsarbeiten lässt sich oft Grosses bewirken. Häufig nimmt man kleine Arbeiten einzeln vor, um keine zu hohen Ausgaben auf einmal anzusetzen.

Mit einer guten Planung kann aber eine Zusammenlegung mehrerer Projekte langfristig deutlich günstiger ausfallen und beispielsweise Einsparungen bei den Heiz-, Wasser- und Stromrechnungen erzielen.

  • Muss der Putz ohnehin abgeschlagen werden, kann es sich lohnen, gleichzeitig Dicht- und Dämmmaterial auf den neuesten Stand zu bringen.
  • Ein neu verlegtes Parkett könnte Ihnen, durch die genutzte Gelegenheit einer Heizungsinstallation im Fussboden, die eine oder andere Freude bei der nächsten Betriebskostenabrechnung bereiten.

Analysieren Sie den Bestand

In nahezu allen Fällen von Renovation und Sanierung sind rechtliche Fragen bezüglich Baurecht, Steuern, Finanzen und nicht zuletzt Erbrecht zu klären. 

Wenn Sie feststellen, dass in Ihrem alten Haus oder in Ihrer Eigentumswohnung an mehreren Stellen Bedarf oder das Potenzial zur Renovation besteht, sollten Sie sich mit einem Architekten in Kontakt setzen. Schreiben Sie dazu hier Ihre Offerte aus und lassen Sie die rechtlichen und technischen Details von einem Profi recherchieren und zusammentragen. Er kann Ihnen dann weitere Vorschläge unterbreiten. 

Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass alle, auf lange Sicht lohnenden Umbaumöglichkeiten bedacht wurden. Ausserdem kennt ein Architekt sich mit Energie- und Baugesetzen aus und kann Sie rechtzeitig zu nötigen Bewilligungen durch die Behörden informieren und beraten.

Machen Sie eine Auflistung Ihrer Bedürfnisse

Was ist das Ziel vom Haus sanieren? Welche Verbesserungen sollen erreicht werden und welche Bedürfnisse stehen hinter den angestrebten Massnahmen? Bevor Sie Offertanfragen ausschreiben oder im Detail planen, sollten Sie sich selbst folgende Fragen beantworten:

  • Wie wohl fühlen Sie sich aktuell in Ihrem Haus und warum möchten Sie etwas verändern?
  • Soll der Grundriss verändert werden und falls ja, warum? Was ist Ihnen daran wichtig?
  • Was gefällt Ihnen aktuell sehr gut und was soll genau so bleiben?
  • Wird sich etwas an der Anzahl der Personen ändern, die in der Immobilie leben?
  • Werden die Räume nach dem Umbau anders genutzt als vorher?
  • Entsprechen Sanitäreinrichtungen und Elektroinstallationen noch heutigen Anforderungen oder müssen hier zwingend einzelne Massnahmen ergriffen werden (z.B. in Küche und Bad)?
  • Sollen auch gezielt eine energetische Sanierung vorgenommen werden oder nur, wenn es sich ergibt?
  • Wie wichtig sind Ihnen optische Veränderungen und ein modernes Design bzw. ein Aussehen ganz nach Wunsch?

Klären Sie die Budget-Fragen

Kein Haus renovieren ohne Geld – aber es muss nicht immer so teuer werden, wie zuerst gedacht. Ordnen Sie geplante Massnahmen nach Priorität.

Überlegen Sie dann, wie viel Geld Sie maximal investieren wollen oder können und teilen Sie jedem Punkt ein Budget zu. Planen Sie jeweils nicht am Limit, sondern kalkulieren Sie einen Puffer für ungeplante Ausgaben ein.

Wer energetische Massnahmen plant, sollte sich auch nach Fördermitteln von Bund und Kantonen erkundigen.

Informieren Sie sich in Fachgeschäften und bei Experten

Gleichen Sie Ihre Wunschvorstellungen mit der Realität ab. Wälzen Sie Baukataloge, recherchieren Sie in Fachgeschäften und lassen Sie sich von Experten unverbindliche Kostenvoranschläge errechnen. 

Wer möglichst günstig und möglichst schnell grössere Veränderungen vornehmen will, muss in der Regel mit Abstrichen bei der Qualität rechnen. 

Beim Haus umbauen genug Zeit einzuplanen, zahlt sich später aus und Sie werden es nicht bereuen. Ein Handwerker, der sorgfältig und mit so wenigen Abweichungen wie möglich arbeitet, hat seinen Preis – und es dauert meist auch etwas länger.

Von der Idee zum fertigen Hausumbau

Analysieren Sie dafür Ihren aktuellen Bestand, zählen Sie Ihre Bedürfnisse auf, klären Sie Budgetfragen, informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten und vergessen Sie nicht, genügend Zeit einzuplanen. 

Bei renovero finden Sie nicht nur den passenden Experten zum Haus Sanieren, Sie können hier mit einer unverbindlichen Offertanfrage auch zuerst geeignete Angebote einholen und dann gemeinsam mit den Profis planen.

Dabei hilft Ihnen auch das Bewertungssystem: Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Kunden und finden Sie „Ihren“ Handwerker.