Ein schöner Garten braucht ganz schön viel Pflege
HomeTippsGarten, Terrasse, BalkonArticle

Ein schöner Garten braucht ganz schön viel Pflege

Wie schön war doch Ihr Garten-Paradies, als Sie es noch planten und vom Gärtner umsetzen liessen! Schon Wochen danach aber stellt sich der Alltag ein: der Teich veralgt oder der englische Rasen will getrimmt werden. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Gartenpflege wissen müssen.

Gärtner? renovero!

Beschreiben Sie Ihr Projekt und erhalten Sie mehrere Offerten von Gärtnern aus Ihrer Region.

  • Nur geprüfte Schweizer Betriebe
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Seit über 10 Jahren am Markt

Die Brombeerstaude wuchert durch Ihren Garten. Der Komposthaufen stinkt, aber brauchbare Erde kommt dabei keine raus. Oder Sie haben den Rasen schon so lange nicht mehr gemäht, dass Sie eine Sense brauchen. Im schlimmsten Fall fällt Ihrem Besuch irgendwann auch noch ein morscher Ast auf den Kopf. 


Das muss doch alles gar nicht sein. Dieser Artikel zeigt Ihnen, welche Überlegungen Sie sich machen müssen, um die regelmässige Gartenarbeit in Profihände  zu geben.


Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Gartenpflege kennt keine Jahreszeiten

Ein Garten braucht immer Pflege. Gleich nach dem Winter müssen Sie damit beginnen – denn nur so bleibt Ihr Rasen grün und die neue Aussaat wird gut. Frühjahr und Sommer wiederum bringen den Pflanzen richtige  Wachstumsschübe. Jetzt ist v.a. das Stutzen und regelmässiges Wässern wichtig.


Falls Sie Nutzpflanzen angebaut haben, heisst es spätestens im Herbst Beereli günne. Den Überschuss an Früchten & Gemüsen müssen Sie unbedingt einsammeln, um einen möglichen Pilzbefall zu verhindern. 


Und Laub muss im Herbst ganz dringend weg von Gehweg und Rasen – sonst wird der Rasen gelb oder der Nachbar rot vor Wut, wenn er auf den gefallenen Blättern ausrutscht. 


Und bevor der erste Schnee kommt, muss der Rasen eine Höhe von 4 Zentimeter haben.


Sie sehen: jede Jahreszeit hat ganz eigene Gartenpflege-Anforderungen. Beachten Sie die folgenden Fragen, um Ihre Arbeiten zu planen und den richtigen Gärtner zu finden.

1. Wie gross ist Ihr Garten?

Die Grösse und Proportionen Ihres Gartens geben Ihnen einen ersten Aufschluss über den zu erwartenden Arbeits- und Materialaufwand (wie ist z.B. das Verhältnis von Beeten zu Rasen?).


Konsultieren Sie dazu einfach den Grundriss Ihres Hauses. Sie können die Gartengrösse aber natürlich auch selbst ermitteln – schliesslich erleichtert eine grobe Schätzung dem Gärtner seine Planung.

2. Welche Gartenarbeiten brauchen Sie?

Der Begriff „Gartenarbeiten“ umfasst viele Tätigkeiten, welche sich in Ausführung, Material- sowie Personalbedarf unter Umständen stark unterscheiden. Überlegen Sie vor der Auftragserteilung, welche Arbeiten Sie im Detail wünschen.


So bedarf es für das Mähen Ihres Rasens  eine gänzlich andere Planung als für das Anlegen von Beeten  oder die Pflege Ihrer Hecken .


Lassen Sie sich im Zweifel von einem Experten beraten, welche Arbeiten Ihrem Garten zu einem gepflegten, harmonischen Erscheinungsbild verhelfen. Schon kleinere Schnitt- und Mäharbeiten können einen grossen Effekt haben.

3. Hat Ihr Garten Besonderheiten?

Jeder Garten ist anders. Überlegen Sie sich deshalb vor der Offertanfrage, ob Ihr Garten Besonderheiten aufweist. Dazu gehören:


- Bodenunebenheiten - Bäume oder Baumreste  - verholzte Pflanzen bzw. Büsche- grosse Natursteine- müssen Schädlinge beseitigt werden?


Gewisse Besonderheiten machen den Einsatz von Spezialgerät nötig. Formulieren Sie solche Besonderheiten in der Offertanfrage so präzise wie möglich.

So sind Sie sicher, dass Ihr Gärtner sich bestmöglich auf die Arbeiten vorbereitet und auch alles erforderliche Werkzeug bei sich hat.

4. Haben Sie Extrawünsche?

Gartenarbeiten bieten Ihnen auch eine wunderbare Möglichkeit, um Ihre ganz persönlichen Vorlieben umsetzen zu lassen. Warum nicht die so oder so nötige Gartenpflege kombinieren mit dem Auffrischen Ihrer Beete oder Büsche?


Vielleicht möchten Sie auch einen neuen farblichen Akzent setzen oder einen bestimmten Teil des Gartens mit einer speziellen Bepflanzung   akzentuieren? 


Informieren Sie Ihren Gärtner über Ihre Extrawünsche und besprechen Sie mit ihm deren Umsetzung.

5. Welche Eigenleistungen können Sie erbringen?

Je nachdem, wie viel Zeit Sie neben Beruf und Familie etc. noch haben, können Sie regelmässige Arbeiten selbst erledigen (z.B. Rasen mähen, Unkraut jäten, Kompostarbeiten etc.).


Zur Entlastung des Gärtners (egal, ob er regelmässig kommt oder nur punktuell) können Sie auch verschiedene Vorarbeiten selbst übernehmen. Dazu zählt etwa das Vermessen von Rasen- und Beetflächen.


Oder, wenn Sie Ihre Hecke oder einen Busch schneiden lassen möchten, dann sorgen sie dafür, dass die Bereiche gut zugänglich sind. So erleichtern Sie Ihrem Gärtner die Arbeit.

6. Kosten für Gartenarbeiten - Beispiele

Die Kosten für Ihre Gartenpflege können sehr unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich können Sie mit Anfahrtskosten ab CHF 25.- und Entsorgungskosten bis zu CHF 30.- rechnen. Die restlichen Kosten hängen sehr von der Arbeit ab.


Ein Gärtner berechnet fürs Rasenmähen CHF 0.35 bis CHF 0.50 pro Quadratmeter. Falls Ihre Hecke geschnitten werden muss, wird es Sie etwa CHF 60.- pro Stunde kosten.

Leistung Kosten von Kosten bis
Anfahrtskosten CHF 25.- CHF 80.-
Gärtner CHF 60.-/h CHF 90.-/h
Rasenmähen CHF 0.35/m² CHF 0.5/m²
Hecke Schneiden CHF 60.-/h CHF 80.-/h
Entsorgung CHF 10.-/h CHF 30.-/h

Wie Sie Gartenpflege-Offerten vergleichen können

Mit renovero.ch werden Sie schon bald eine ganze Menge von Offerten für den Unterhalt Ihres Gartens haben. 


Die Frage ist nur: Wie sollten Sie Ihren Gärtner auswählen? Wir geben Ihnen hier einige Merkmale, auf die Sie achten können.


Qualifikationen


Wenn Ihnen eine umfangreiche und fachgerechte Pflege wichtig ist, lohnt es sich, auf einen zertifizierten Fachmann zu setzen. Allenfalls sogar auf einen Gärtnermeister – diese Entscheidung hängt vom Ausmass Ihrer Wünsche ab. 


Wenn Sie etwa einen aufwändig gepflegten Rosengarten oder Hecken haben, die zu Skulpturen geschnitten werden sollen, wenden Sie sich lieber gleich von Anfang an einen Gärtner mit entsprechender Qualifikation – es gibt ja unter den Gärtnermeistern auch richtige Künstler!


Preis


Sobald Sie anfangen, Angebote zu vergleichen, werden Sie Preisschwankungen feststellen. In jedem Fall sollten Sie für einen professionellen Gärtner einen Stundensatz von mindestens CHF 60.- kalkulieren.

Mit Renovero finden Sie den perfekten Gärtner

Sie verfügen nun über alle Informationen, die Sie brauchen, um eine Offertanfrage zu stellen.


Damit  den richtigen Gärtner finden, sollten Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Gartenpflege-Wünsche so genau wie möglich zu notieren. Nur so können Sie nach genau dem Fachmann suchen, der Sie von den ersten Blüten bis zum Winterfrost unterstützt.


Bei renovero.ch holen Sie mit minimalem Aufwand passende Offerten für Ihr Projekt ein – kostenlos, unkompliziert und effektiv.


Nutzen Sie auch das renovero-Bewertungssystem, um einen Experten zu finden, der für die von Ihnen angeforderten Arbeiten bereits gute Kundenbewertungen anderer renovero-Kunden bekommen hat.